Google stellt den Android Device Manager vor

Google hat in seinem offiziellen Android-Blog den "Android Device Manager" angekündigt. Das Entwickler-Team hat sich Gedanken gemacht, um das Auffinden und Sichern von Android-Geräten zu ermöglichen. Die Online-Anwendung soll noch im August erscheinen.

Android-Smartphone© siraphol / Fotolia.com // i12 GmbH
06.08.2013, 10:40 Uhr

Wer ein Android-Handy mit der Betriebssystemversion 2.2 oder höher besitzt, soll die Vorzüge des Andoid Device Managers nutzen können, indem er in das bestehende Google-Konto integriert wird. So ist ein Zugriff von jedem internetfähigen Gerät über den Browser möglich. Eine App soll es aber auch geben. Wer sein Smartphone oder Tablet verlegt hat, kann es in maximaler Lautstärke klingeln lassen, auch wenn es eigentlich stummgeschaltet war.

Wenn das Android-Device außer Hörweite ist und man es beispielsweise im Zug  liegengelassen hat, dann lässt es sich außerdem orten und in Echtzeit in Google Maps verfolgen. Diese Funktion könnte auch für Hubschrauber-Eltern interessant sein, die sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Nachkommen machen. Ist das das Endgerät in die falschen Finger gelangt, kann man es aus der Ferne löschen und so vor dem unberechtigen Zugriff auf sensible Daten schützen.