Handy-Telefonate im Ausland werden billiger

Reisende, die im EU-Ausland mit ihrem Handy telefonieren oder mit dem Smartphone mobil im Internet surfen, zahlen dafür ab dem 1. Juli 2012 weniger. Dies haben die EU-Minister nun beschlossen. Demnach kosten Gespräche zukünftig 29 statt 35 Cent (zzgl. Mehrwertsteuer), SMS 9 statt 11 Cent. 1 MB Datenvolumen darf maximal 70 Cent netto kosten.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
31.05.2012, 10:49 Uhr

Verbraucherschützer sind mit der neuen Regelung jedoch immer noch unzufrieden. Sie bemängeln, dass insbesondere bei Daten-Übertragungen die Preise noch deutlich zu hoch seien.
 Wie teuer ist telefonieren und surfen im Ausland?
Allerdings bringt insbesondere die jetzt beschlossene Senkung der Preise für das International Roaming bereits eine deutliche Verbesserung. Kunden sollten jedoch gerade bei Datenanwendungen (also beim Surfen im Internet, E-Mailen sowie MMS-Versand) nach wie vor vorsichtig sein, denn es können schnell nicht unerhebliche Kosten auflaufen. Teilweise auch unbemerkt, denn wenn sich Apps regelmäßig aktualisieren und Programme sich updaten, werden dafür schnell einmal ein paar MB übertragen. Besonders teuer wird es allerdings erst außerhalb der EU.
 Datenvolumen: Welche Anwendung überträgt wieviele Daten?