Handytarife in 2010 fast 3 Prozent billiger als 2009

Der Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen in Mobilfunk, Festnetz und Internet und lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Jahres-Durchschnitt 2010 um 2,0% unter dem Niveau des Jahres 2009. Gegenüber dem Vorjahr wurde besonders das Telefonieren mit dem Handy günstiger.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
22.01.2011, 15:00 Uhr

Das Mobiltelefonieren verbilligte sich im Jahresdurchschnitt 2010 im Vergleich zum Jahr 2009 um 2,8%. Dabei sanken erneut neben den reinen Handy-Tarifen für Gespräche auch die Preise für Datentarife auf dem Handy.
Im Zeitraum von 2005 bis 2010 ist der Verbraucherpreisindex für Telekommunikations-Dienstleistungen um 10,6% gefallen. Im Mobilfunk lagen die Preise für Handytelefonate und für die Datennutzung um 17,2% niedriger als 2005.
Noch mehr sparen können Verbraucher, wenn sie den günstigsten Tarif mit einem Tarifrechner individuell berechnen und dann den Anbieter wechseln.