Mehr Jugendschutz im Mobilfunk

Die vor einem Jahr durch führende Mobilfunkanbieter sowie die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia Diensteanbieter e.V. gezeichnete Selbstverpflichtung für mehr Jugendschutz im Mobilfunk wurde erfolgreich umgesetzt. Die Maßnahmen umfassen unter anderem eine optionale Internetsperre und eine kostenfreie Jugendschutz-Hotline.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
27.10.2008, 09:23 Uhr

Mit der Website www.jugend-und-handy.de haben die Mobilfunkunternehmen und die FSM in Kooperation mit Klicksafe und der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.V. zudem ein Informationsportal rund um das Thema Jugendschutz im Mobilfunk geschaffen.
Die freiwillige Selbstverpflichtung zu einem verbesserten Jugendschutz im Mobilfunk stellt das Ergebnis eines "Runden Tisches" zum Thema Jugendschutz und Prävention im Internet und Mobilfunk dar, der sich im Frühsommer 2006 auf Initiative des rheinland-pfälzischen Bildungs- und Jugendministeriums konstituiert hatte.
Die beteiligten Mobilfunkunternehmen sind Debitel, E-Plus, Mobilcom, Talkline, T-Mobile, Telefonica O2 und Vodafone. Die Selbstverpflichtung und die darin enthaltenen Maßnahmen zur Aufklärung sowie Förderung der Medienkompetenz wurden bereits letztes Jahr in einem Beschluss der Jugendministerkonferenz der Bundesländer ausdrücklich begrüßt.
Die umgesetzten Maßnahmen umfassen neben einem stärkeren Informationsangebot von Jugendschutzangeboten für Kinder und Jugendliche eine optionale Internetsperre und unter der Mobilfunkkurzwahlnummer 22988 eine kostenfreie Jugendschutz-Hotline, die Auskunft zu Jugendschutzoptionen und -tarifen gibt.
Kandy Mobile stellt ersten Prepaid Tarif für Kinder vor
Ab sofort bietet Kandy Mobile, Spezialist für Mobilfunk für Kinder, den ersten Prepaid Mobilfunk-Tarif für Kinder an. Damit sollen Eltern die Möglichkeit haben, ihre Kinder günstig und verantwortungsvoll an das mobile Telefonieren heran zu führen. Wie bei allen Produkten von Kandy Mobile will auch dieser Tarif Kindern und Eltern ein Plus an Sicherheit bieten. So können Kinder mit dem Rückruf-Service ihre Eltern auch dann erreichen, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Eine Sperre von Mehrwertdiensten wie Klingelton-Abos oder teuren Hotlines bietet Kindern zuverlässigen Schutz vor Kostenfallen.
Kandy Mobile ist vor einem Jahr in Deutschland mit seinem speziell für Kinder entwickelten Handy und einem Laufzeit-Vertrag gestartet. Der Laufzeitvertrag wird im neuen Angebot durch einen verbesserten, flexibleren und günstigeren Einsteiger Prepaid Tarif ersetzt.
handytarife.de Special: Kids-Tarife - Handytarife für Kinder und Jugendliche
Link zu "Jugend und Handy"
Link zu Kandy Mobile