Microsoft verschlankt Smartphone-Geschäft

Der Hersteller Microsoft hat Pläne zur Verkleinerung des Smartphone Hardware Bereichs des Unternehmens angekündigt, von der bis zu 1.850 Stellen betroffen sein werden. Dafür will das Unternehmen rund 950 Millionen Dollar abschreiben - davon sollen etwa 200 Millionen für Abfindungen genutzt werden.

Smartphone im Café© Drobot Dean / Fotolia.com
26.05.2016, 21:32 Uhr

"Wir konzentrieren unsere Phone-Kapazitäten auf Bereiche, in denen wir uns differenzieren können - d. h. auf Unternehmen, die Wert auf Sicherheit, Handhabung und Continuum legen, sowie auf Verbraucher, bei denen das genauso ist", sagte Satya Nadella, Chief Executive Officer von Microsoft. "Wir werden weiterhin für alle Geräte und für unsere Cloud-Dienste auf allen mobilen Plattformen innovieren."
  Microsoft Handy Tests & Testberichte
  Handy Datenbank mit allen Microsoft Geräten
  Top 10 der besten Windows Phone 8 Handys im Vergleich
Microsoft geht davon aus, dass dies zur Streichung von bis zu 1350 Stellen bei Microsoft in Finnland sowie von bis zu 500 zusätzlichen Stellen weltweit führen wird. Die mit der Ankündigung verbundenen Maßnahmen werden voraussichtlich bis zum Ende des Kalenderjahres weitgehend und bis Juli 2017, dem Ende des nächsten Geschäftsjahres des Unternehmens, vollständig abgeschlossen sein.