Mit dem Handy im Ausland: o2 Roaming-Angebote

Der Mobilfunk Anbieter o2 überarbeitet sein Roaming-Angebot zum 30. April 2016. Neu ist das EU Day Pack, bei dem nur dann Kosten anfallen, wenn man es tatsächlich nutzt. Wer regelmäßig im Ausland ist kann wie bisher die EU Roaming Flat wählen– diese ist in vielen Vertragstarifen bereits inklusive.

o2© Telefónica
17.03.2016, 11:51 Uhr

Für o2 Vertragskunden, die nur gelegentlich oder für eine kurze Zeit im Ausland sind, lohnt sich das neue EU Day Pack. Für 2,99 Euro pro Kalendertag enthält es 25 Minuten für eingehende und ausgehende Gespräche, 25 SMS sowie 50 MB zum mobilen Surfen. Praktisch: Das optionale EU Day Pack, das ab 30. April buchbar ist, wird nur an Kalendertagen berechnet, an denen es tatsächlich genutzt wird.
Telefonieren und Surfen wie in Deutschland
Handytarif Vertragskunden, die regelmäßig im EU Ausland sind, wollen ihr Smartphone sicher auch dort genauso wie zuhause nutzen. Dafür ist die EU Roaming Flat die beste Wahl: Reisenden steht innerhalb Europas ihr Inklusiv-Volumen bis zu einem Gigabyte voll zur Verfügung. Auch alle eingehenden Anrufe sind inklusive sowie eine Telefon-Flatrate aus dem EU-Ausland nach Deutschland und innerhalb des EU-Reiselandes. Die EU Roaming Flat ist im o2 Blue All-in L, Blue All-in XL oder Premium bereits im Tarif enthalten. Beim o2 Blue All-in S und M können Kunden diese Option für 4,99 Euro pro Monat dazu buchen.
Auch der EU-regulierte Standard Tarif Roaming Basic und das Weltzonenpack sind ab 30. April günstiger. Abgehende Gespräche kosten dann nur noch 20 Cent pro Minute. Ankommende Gespräche werden für Vertragskunden nur noch mit 1,35 Cent pro Minute berechnet und für Prepaid-Kunden mit 1 Cent pro Minute.