Mobiles Internet ab 24,95 pro Monat im D-Netz

Eine Flatrate für unterwegs: Das neue Angebot von Quickster und Funkster ermöglicht das Surfen im Internet über UMTS, wahlweise im Netz von T-Mobile oder Vodafone. Die Geschwindigkeit der Übertragung liegt im DSL-Bereich: Bis zu 7,2 Mbit/s sind möglich, wenn HSDPA verfügbar ist.

Chatten© nenetus / Fotolia.com
19.01.2009, 16:21 Uhr

Bei einem Quickster Vertragsabschluß im Januar 2009 entfällt die einmalige Anschlussgebühr, die Grundgebühr beträgt 24,95 Euro monatlich, die Vertragsdauer liegt bei 24 Monaten. Bei Verlängerung beträgt die Monatsgebühr 34,95 Euro. Quickster nutzt das Netz von Vodafone, subventionierte Hardware ist ebenfalls erhältlich.
Wahlweise: T-Mobile oder Vodafone
Bei Funkster hingegen surfen Kunden im Handy-Netz von T-Mobile, hier betragen die monatlichen Gebühren 28,95 Euro. Es ist jedoch neben 24 Monaten auch eine kürzere Vertragslaufzeit von 6 Monaten möglich, anschließend steigen auch hier die monatliche Kosten auf 34,95 Euro.
Beide Tarife beinhalten eine Daten-Flatrate für Mobilfunk / UMTS. Ab einem Datenvolumen von 5 GB pro Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf ISDN-Speed verlangsamt. Dies ist jedoch bei den meisten anderen Anbietern ebenfalls üblich.
Fazit: Gelungener Einstieg
Mobiles Internet in hoher Geschwindigkeit in zwei Qualitätsnetzen – ein gutes Angebot. Wer jedoch häufig Filme oder andere datenintensive Anwendungen über das Netz lädt, sollte besser auf DSL zurückgreifen, da 5 GB Datenvolumen in High Speed pro Monat zu wenig sein könnten. Bei Funkster lässt sich eine kürzere Vertragslaufzeit wählen – dies bietet die Option, bei billigeren Angeboten wechseln zu können. Sich heute für 24 Monate zu binden, dürfte manch einem Kunden zu unflexibel sein.