Mobiles Internet soll sich bis 2012 verdreifachen

o2 Germany rechnet in den kommenden Jahren mit einem weiter stark wachsenden Markt für mobiles Internet. Bis 2012 werde sich die Zahl der mobilen Internetnutzer in Deutschland auf rund 30 Millionen nahezu verdreifachen, sagte Lutz Schüler, Geschäftsführer Marketing & Sales.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
18.06.2009, 18:26 Uhr

„Da wir über eines der modernsten Datennetze verfügen, werden wir von dieser Entwicklung überdurchschnittlich profitieren“, betonte Schüler.
Die derzeitige rasante Entwicklung im mobilen Internet sei vergleichbar mit dem Mobilfunkboom zur Jahrtausendwende. Allein von 2008 auf 2009 rechnet der Anbieter o2 aufgrund von Marktforschungsergebnissen und Absatzzahlen mit einer Verdopplung der Zahl mobiler Internetnutzer von knapp sechs auf mehr als zwölf Millionen Nutzer. Bereits jeder sechste Deutsche nutzt heute schon das mobile Internet.
Dank Handy, UMTS, Surfsticks & Co. wird das Internet mobil
Grundlage für den Durchbruch des mobilen Internets sind o2 zufolge geänderte Bedürfnisse der Kunden, die auch unterwegs nichts verpassen wollen. Auf dem Handy E-Mails zu lesen, digitale Straßenkarten aufzurufen oder sich über Social Websites wie Facebook auszutauschen, ist für viele heute Alltag. Zudem sei der Markt reif: Mit UMTS und anderen Technologien sind die Mobilfunknetze heute schnell genug, um bequem zu surfen. Die angebotenen Internethandys sind technisch ausgereift. Gleichzeitig drängen klassische Internetakteure wie Google immer stärker ins mobile Internet und erweitern die Angebotsvielfalt.