Mobilfunk: Im Internet oder im Laden kaufen?

Im Internet ist alles billiger. Oder doch nicht? Viele Menschen gehen nach wie vor in ein Geschäft, wenn sie einen Mobilfunk-Vertrag abschließen oder ein Handy kaufen möchten. Der Einzelhandel glaubt, dass dies so bleibt, denn Menschen wollen Produkte in der Hand halten und ausprobieren, so eine aktuelle Studie.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
16.06.2011, 12:00 Uhr

Nachfolgend die wichtigsten Ergebnisse der Studie zu Erfahrungen des Mobilfunk-Einzelhandels im Überblick.
Service Provider werden drahtloses Angebot erweitern
Auf die Frage, welche Produkte und Services in den nächsten drei Jahren die wichtigsten sein werden für den Mobilfunkeinzelhandel, nannten 69 Prozent der Befragten mobile Breitbandservices, 48 Prozent nannten Tablets und Netbooks und 45 Prozent nannten verbundene Geräte wie Autosysteme und Anwendungen im Gesundheitsbereich.
Handytarife direkt vergleichen mit dem unbestechlichen Tarifrechner!
Traditioneller Filialbetrieb bleibt bestehen
76 Prozent der befragten Service Provider gaben als Hauptgrund auf die Frage, warum Menschen überhaupt noch in die Läden gehen, an, dass die Kunden die Mobilfunkgeräte vergleichen und ausprobieren können - denn das ist online nicht möglich. Mehr als zwei Drittel glauben zudem, dass die Verbraucher in den Shop gehen, um dort das beste Angebot zu finden. Daher werden die traditionellen Filialen der primäre Vertriebskanal für Service Provider bleiben, auch wenn das Produktangebot des Shops variiert.
Guter Absatz durch geschultes Verkaufspersonal
57 Prozent der Anbieter von Mobilfunkbetreibern gaben an, dass die Qualität der Beratung des Verkaufspersonals in den Geschäften der wichtigste Faktor für die Kaufentscheidung ist; 44 Prozent nannten die Qualität des Services als Schlüsselfaktor. Tatsächlich wurde die Qualität von Beratung und von Service als wichtiger erachtet als die angebotenen Marken, der Warenumfang und der schnelle Service. 50 Prozent der befragten Mobilfunkbetreiber sahen die Schulung des Personals im Laden als die größte Herausforderung an, vor der sie im Einzelhandel heute stehen.
Für die Studie „The Retail Experience“ befragte der Marktforscher Informa Telecoms and Media im Auftrag von Amdocs 41 Service Provider in den USA, Kanada, West- und Osteuropa.