Motorola: Google streicht 4.000 Stellen

Vor gut einem Jahr übernahm Google den schwächelnden Handy-Hersteller Motorola für rund zwölf Milliarden Dollar. Nun setzt das Suchmaschinen-Unternehmen den Rotstift an und streicht jede fünfte Stelle bei dem Handy-Hersteller, was das Aus für rund 4.000 Mitarbeiter bedeutet.

Google© Google
13.08.2012, 15:55 Uhr

Wie der Spiegel berichtet, plane Google die Modellpallette Motorolas verkleinern zu wollen. Konkreter: Motorola solle sich aus unprofitablen Märkten sowie der Herstellung von einfachen Endgeräten zurückziehen. Bereits nach dem Kauf Motorolas munkelte die Branche, Google habe vor allem Interesse an den rund 17.000 Patenten. Möglicherweise soll Motorola aber auch wieder zu einem ernsthaften Konkurrenten zu Apple und Samsung saniert werden.
 Motorola-Smartphones im Test von handytarife.de