o2 Prepaid mit mehr Datenvolumen und neuer Allnet-Flat

Ab dem 20. März erhöht o2 in seinen Prepaid-Tarifen das Datenvolumen und führt nun auch eine Allnet-Flat mit 5 Gigabyte Datenvolumen ein. Welche Prepaid-Karten aufgewertet werden, und wie sich die neuen Angebote im Vergleich mit anderen Anbiatern schlagen, erfahren Sie hier auf handytarife.de.

o2© Telefónica
19.03.2018, 10:00 Uhr

Der o2 Prepaid Smart 300 Tarif beinhaltet weiterhin ein Kontingent von 300 Frei-Einheiten zum telefonieren und simsen, eine Community-Flat für Telefonate und SMS zwischen o2-Kunden und den Zugang zum LTE-Netz mit bis zu 225 Mbit/s im Download. Zum Surfen stehen ab dem 20. März 1,5 statt 1,25 Gigabyte zur Verfügung. Die Kosten bleiben bei 9,99 Euro alle 28 Tage. Darüber rangiert der Prepaid-Tarif Smart 600 mit 600 Einheiten, Community-Flat und nun 3 statt 1,5 Gigabyte Datenvolumen für 14,99 Euro/ 4 Wochen. Neu ist der o2 My Prepaid L Tarif mit Flatrates zum telefonieren und Surfen in alle Netze und 5 Gigabyte Datenvolumen für 24,99 Euro für 4 Wochen.

225 Mbit/s haben ihren Preis

Damit ähneln die o2 Prepaid-Tarife stark dem Angebot von Aldi Talk. Hier sind die Prepaid-Karten mit 300 oder 600 Einheiten allerdings im Abrechnungszyklus 2 Euro die Allnet-Flat 5 Euro günstiger. Dafür müssen für das Starter-Paket des Discounters 3 Euro mehr gezahlt werden. Des Weiteren beträgt die maximale Download-Geschwindigkeit nur 21,6 Mbit/s. Das Nachbuchen des ursprünglich vorhandenen Volumens als Datenpaket kostet bei Aldi wiederum nur 3 Euro, wohingegen o2 für 400 Megabyte als „Data Pack S“ 2,99 Euro bis hin zum „Data Pack XL“ mit 4 Gigabyte 19,99 Euro verlangt.