o2 stellt auf Online Rechnung um

Zahlreiche o2-Kunden haben ein Informationsschreiben von ihrem Mobilfunkanbieter per Post erhalten, welches sie darüber informiert, dass sie in Zukunft keine gedruckte Papier-Rechnung mehr erhalten werden, sondern diese zukünftig im Internet abrufen müssen. Für Widerspruch bleiben nur wenige Wochen Zeit.

o2© Telefónica
14.08.2010, 15:00 Uhr

Das Anschreiben erreicht seinen Empfänger mit dem Betreff "Freundlich zu Ihnen und zur Umwelt" und richtet sich an Bestandskunden von o2, die noch immer monatliche ihre Rechnung per Post in gedruckter Version nach Hause bekommen. Auffallend ist das Format der Schreibens: Das Infopapier hat in etwa die Größe eines Blattes im DinA6 Format.
Wer nicht widerspricht, stimmt zu
Wer seine Rechnung nun weiterhin in gedruckter Form erhalten möchte, hat sechs Wochen Zeit, um bei o2 Widerspruch einzulegen. Dieser kann über die kostenfreie Hotline unter 0800 / 101 58 49 oder via E-Mail an papierrechnung@cc.o2online.de erhoben werden. Passiert dies nicht, wird davon ausgegangen, dass der Kunde einverstanden ist und die Umstellung auf das elektronische Rechnungsformat erfolgt ohne ausdrückliche Einwilligung.
Ratgeber: Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme?