o2 übernimmt E-Plus

Wenn Kartellamt und Aktionäre zustimmen steht ein Milliarden-Deal in der Mobilfunkbranche bevor: Die o2-Mutter Telefonica will den Wettbewerber E-Plus von der niederländischen KPN übernehmen. So würde auf einen Schlag der größte deutsche Mobilfunk-Anbieter entstehen.

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
23.07.2013, 16:23 Uhr

E-Plus mit derzeit rund 24 Millionen und o2 mit aktuell ca. 19 Millionen Kunden lägen gemeinsam deutlich vor den beiden D-Netz-Betreibern Deutsche Telekom (37 Mio. Kunden) und Vodafone (32 Mio. Kunden). Eine aktuelle Grafik zu den Marktanteilen im deutschen Mobilfunksektor zeigt das Statistische Bundesamt.
Fünf Milliarden in bar
Für den Verkauf von 100 Prozent der Anteile an der E-Plus Gruppe an die Telefonica Deutschland erhält die KPN eine Barzahlung von 5 Milliarden Euro sowie einen Anteil von 17,6 Prozent an Telefonica Deutschland nach der Transaktion. Das neue Unternehmen soll einen Jahresumsatz von mehr als 8 Milliarden Euro aufweisen und Synergien von insgesamt geschätzt 5 bis 5,5 Milliarden Euro ermöglichen.
Was passiert mit meinem Vertrag?
Die Übernahme von E-Plus durch o2 dürfte voraussichtlich frühestens im Jahr 2014 über die Bühne gehen. Kunden müssen sich keine Sorge über ihren Vertrag machen, dieser bleibt für die vereinbarte Laufzeit unverändert bestehen, kann nach Ablauf der Vertragslaufzeit jedoch preislich verändert werden.
Ein Vorteil für die Nutzer könnte ein verbessertes Netz werden: Wenn aus zwei Anbietern einer wird und die Unternehmen das Netz bündeln, dürfte es zukünftig weniger Schwachstellen in der Netzabdeckung des E-Netzes geben.
Ob und wie o2 die Marken der E-Plus-Gruppe weiterführt ist vorerst offen. E-Plus selbst als Marke ist inzwischen längst zahlreichen Sub-Marken gewichen (Base, simyo, yourfone...). Nach der Übernahme von Alice im DSL Bereich hatte o2 die Marke erst einige Jahre fortgeführt, dann jedoch alle Angebote auf o2-Branding umgestellt.
Bleiben oder gehen? Wichtige weiterführende Links:
  Handyvertrag verlängern - das sollten Sie beachten
  Handyvertrag richtig kündigen