Rekord: Vodafone LTE mit bis zu 150 Megabit / Sekunde

Als erster Netzbetreiber in Deutschland bietet Vodafone LTE mit Geschwindigkeiten von bis zu 150 Megabit pro Sekunde an. Vor allem an sogenannten HotSpots beschleunigt die neue Technologie das Surfen im Internet ebenso wie das Streaming von Videos und Musik und den Download von Dateien.

Vodafone© Vodafone GmbH
12.08.2013, 21:05 Uhr

Zu den ersten Städten, in denen LTE mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde angeboten wird, gehören neben Düsseldorf auch Dortmund, Dresden und München. Weitere Städte folgen in den nächsten Wochen. In den aktuellen Smartphone-Tarifen RED Premium und  Vodafone Black sowie in der MobileInternet Flat 50,0 ist die neue Höchstgeschwindigkeit ohne Aufpreis enthalten.
  Weitere Informationen direkt bei Vodafone
Die Weiterentwicklung von LTE, im offiziellen Standard als "Category 4" oder kurz LTE Cat4 bezeichnet, schafft neben höheren Geschwindigkeiten zusätzliche Kapazitäten im mobilen Highspeed-Internet. Davon profitieren neben den Nutzern des Smartphones Huawei Ascend P2 sowie des Surfsticks K5150 schon heute alle LTE-Kunden in den Städten mit der neuen Technik. Deutschlandweit ist LTE bereits für 51 Millionen Einwohner auf mehr als zwei Dritteln der Fläche verfügbar. Auf dem Land ebenso, wie in mehr als 160 Städten - unter anderem auch in allen deutschen Großstädten.
  Die besten LTE Handys im Test