Ryanair: Handys an Board erlaubt

Flug-Passagiere der Billigairline Ryanair können ab sofort mit ihrem Handy im Flugzeug telefonieren. In Kooperation mit der Firma OnAir wurde der Service in bislang 20 Maschinen eingebaut, so können Fluggäste mit dem eigenen Handy telefonieren und SMS verschicken oder empfangen.

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
20.02.2009, 15:45 Uhr

Die Kosten für Gespräche sollen zwischen zwei und drei Euro liegen, für SMS sollen 50 Cent berechnet werden.
Die Iren sind damit die erste europäische Fluggesellschaft, die in ihrer Flotte das mobile Telefonieren erlaubt. Auch andere Airlines überlegen einen solchen Service einzuführen (handytarife.de berichtete mehrfach).
Ob Handygeklingel und das zwangsläufige Mithören von Gesprächen des Sitznachbarn bei den anderen Passagieren gut ankommen, darf jedoch bezweifelt werden.