Samsung Galaxy S3 mit NFC und HD-Display ab Ende Mai

(Update: Mit Bilder-Galerie und Video) - Auf dem Mobile World Congress zeigten sich viele Medienvertreter erstaunt ob der Tatsache, dass Hersteller Samsung die Mobilfunkmesse nicht nutze, um das neue Flaggschiff zu präsentieren. Nun zeigte Samsung das mit großer Spannung erwartete Galaxy S3 Smartphone in London.

Samsung© Samsung Electronics GmbH
03.05.2012, 21:46 Uhr

Nach einer kurzen Einführung ließ es sich Samsung-Handy-Chef JK Shin nicht nehmen, die nun endlich richtigen technischen Daten des Samsung Galaxy S3 persönlich zu verkünden. Angeboten wird das neue Galaxy S3 in den Farben  blau und weiss. Das 8,6 Millimeter flache Android-Smartphone (Ice Cream Sandwich) bekommt ein 4,8 HD Zoll (1.280 x 720 Bildpunkte) großes Super AMOLED Display , 8 Megapixel Kamera und wiegt inklusive 2.100 mAh-fassedem Akku 133 Gramm. Als Prozessor kommt die Eigenkreation eines Vierkernprozessors zum Einsatz. Auch ein NFC-Chip ist mit an Bord, zudem gab Samsung eine Kooperation mit dem Kreditkarten-Unternehmen VISA bekannt.
Samsungs S3 setzt auf Siri-Allüren
Im Verlauf der Veranstaltung lieferte Samsung eine ausführlichere Produkt-Einführung, die allerdings vor allem in den ersten Minuten an die Einführung von Samsungs Antwort auf Apples Sprachsteuerung Siri glich. Aber: Samsungs Interpretation der Sprachsteuerung ist bereits mit der Einführung auch in einer deutschen Version verfügbar und hierließ darüber hinaus im ersten Test einen guten Eindruck.
Samsung setzt auf Kommunikation
Die Integration von sozialen Netzwerken wie Facebook rückt auf auch dem neuen Samsung-Flaggschiff weiter in den Fokus. Zudem lassen sich Aufnahmen via „Buddy photos share“ mit Freunden teilen - was je nach gewähltem Dienst wie SMS, MMS oder auch per WLAN oder das Datennetz erfolgen kann.
Verfügbar ab Ende Mai
In der UMTS-Version wurde das Galaxy S3 noch für das Ende des Monats Mai angekündigt, im Sommer soll eine LTE-Version folgen – die aber zunächst nicht für den deutschen Markt angekündigt wurde. Weltweit bringt Samsung das Gerät bei 296 Netzanbietern in 145 Ländern auf den Markt. Dazu wird auch der Anbieter E-Plus gehören, er will das Samsung Galaxy S3 zum Preis von 599 verkaufen, alternativ kann es für 26 Euro monatlich über zwei Jahre gemietet werden. 
 Aktuelle Samsung-Smartphones und Samsung-Handys im Test
 Fotostrecke Samsung Galaxy S3

Das Galaxy S3 in der Hand.
Der Event zum Geräte-Lounge fand in London statt.
Mehr als 2.000 Gäste waren vor Ort.
Samsungs Handy-Chef JK Shin auf der Bühne.
Shin zeigte das S3 den Journalisten.
Die musikalische Untermalung erfolgte live.
extra_07 Die wichtigsten technischen Daten zum Galaxy S3.
Das neue Galaxy S3 und das alte Galaxy S2 im Vergleich.