Samsung: Verkauf des Galaxy Note 7 gestoppt

Derzeit läuft es richtig schlecht für die Koreaner: Nachdem bereits mehrere Millionen Handys ausgeliefert waren, kam es zu Problemen. Bei einigen Anwendern war der Akku in Brand geraten. Daraufhin hatte Samsung eine große Rückrufaktion gestartet und Galaxy Note 7 Smartphones ausgetauscht. Aber das reichte nicht.

Samsung© Samsung Electronics GmbH
11.10.2016, 09:52 Uhr

Denn auch bei den als Ersatzgerät verschickten Handys traten Berichten zufolge die gleichen Probleme auf. Der Hersteller hat nun den Verkauf sowie die Umtausch-Aktion abgebrochen und Besitzer des Smartphones aufgefordert, dieses auszuschalten und nicht mehr zu verwenden.
Nach wie vor ist die Nutzung oder das Aufladen eines Samsung Galaxy Note 7 an Bord eines Flugzeugs bei vielen Fluggesellschaften verboten.
Der finanzielle sowie der Image-Schaden für Samsung dürfte in seiner kompletten Dimension noch gar nicht zu beziffern sein.