simyo: Handytarif mit Kostenstopp bei 39 Euro

Ab dem 1.11.2010 gibt es einen neuen Tarif bei simyo: Die "Pille fürs Handy" nennt der Handy Discounter seinen Kosten-Airbag. Dabei zahlt der Kunde nur das, was er verbraucht, jedoch nie mehr als 39 Euro im Monat. Der neue Handy-Tarif läuft ohne monatliche Grundgebühr und ohne Vertragsbindung.

Smartphone im Café© Drobot Dean / Fotolia.com
18.10.2010, 11:37 Uhr

Sparen sollen vor allem jene Nutzer, die ihr Smartphone oder Handy oft und regelmäßig im Einsatz haben. Sie zahlen nie mehr als 39 Euro für das simyo Paket, bestehend aus Telefonie, SMS und mobilem Internet. Sollte der monatliche Verbrauch geringer sein, zahlt der Kunde nur das, was er tatsächlich genutzt hat. Abgerechnet wird im simyo Tarif mit 9 Cent pro Minute, 9 Cent pro SMS und 24 Cent pro MB.
39 Euro verbraucht - und jetzt?
Der Kunde zahlt ab diesem Moment für die Nutzung von Telefonie, SMS und Daten (jeweils nationale Verbindungen, ohne International Roaming, ohne Sonder- und Premium-Nummern) keine weiteren Gebühren mehr bis zum Ende des Berechnungsmonats. Ab diesem Moment surft der Kunde allerdings mit reduzierter Geschwindigkeit mobil im Internet. Möchte er weiter High-Speed Datenverbindungen aufbauen, muss er die 1GB Daten-Option für 9,90 Euro pro 30 Tage hinzubuchen. Allen Kunden stehen weiterhin sämtliche simyo Optionen, die nicht unter den Kostenstopp fallen, zur Buchung zur Verfügung.
simyo Kunden, die bereits heute im simyo Tarif telefonieren, können den Kostenstopp ab 1.11.2010 jederzeit kostenfrei aktivieren.
Fazit: Nicht neu, aber nicht schlecht
Der neue simyo Handytarif mit Kostenstopp ist im Prinzip eine Kopie des Tarifs o2 o mit Kosten-Airbag - das Prinzip dahinter ist identisch. Insofern darf natürlich hinterfragt werden, inwieweit das simyo Angebot tatsächlich "revolutionär" ist, wie der Discounter selbst behauptet. Und ob die simyo Tarifstruktur dadurch einfacher wird, was ja stets ein Kernanliegen der Markenbotschaft war, ist ebenso ein wenig zweifelhaft.
Der Tarif selbst ist durchaus ein guter Ansatz: Kunden wissen, dass ihre Handy-Rechnung 39 Euro monatlich nicht mehr übersteigen wird (Sondernummern und Roaming ausgenommen). Für diejenigen, die manchmal sehr viel, manchmal jedoch wenig bis kaum telefonieren, lohnt sich dieser Handytarif, denn in Monaten, wo sie weniger telefonieren, zahlen sie auch nur wenig, nicht wie bei einer Flatrate trotzdem den vollen monatlichen Betrag.
Gleicher Tarif auch bei blau.de
Auch der Handy Discounter blau.de, ebenfalls im E-Plus Netz unterwegs, bietet ab 1.11.2010 den identischen Tarif an. Hier nennt sich das Ganze dann "blau.de Kostenschutz".
Weitere Informationen zum neuen simyo Handytarif mit Kostenstopp