simyo senkt den Preis für Surfen per Handy auf 24 Cent pro MB

Pay-as-you-go Discountpreis auch für Daten: Der Billiganbieter simyo senkt die Tarife für Web und Wap, ohne Bindung und fixe Kosten. So wird das mobile Internet auf dem Handy auch für Einsteiger interessant, die nur gelegentlich mit dem Handy auf Internetseiten zugreifen.  

Handytarife im Vergleich© blackzheep / Fotolia.com
01.02.2007, 16:23 Uhr

„Mobiles Internet für alle“, so das Credo von simyo, Vorreiter der Mobilfunk-Discounter. Ab sofort erhalten Kunden mobilen Surf-Spaß auf dem Handy für 24 Cent pro MB. Abgerechnet wird in einer 10 KB-Taktung.
Durch die Tarifsenkung, die ebenso für die Angebote von blau.de und ALDI-Talk gilt, wird das mobile Internet erstmals zu einem Preis angeboten, der nicht nur für Heavy-User interessant ist.
Ohne Vertragsbindung und Nebenkosten bietet simyo seinen Kunden neben dem Einheitstarif von 16 Cent pro Minute in alle Netze, rund um die Uhr, nun auch einen neuen Datenpreis, der mit 24 Cent pro MB gut 97 Prozent unter dem marktüblichen Niveau liegt. Von dem Preis sollen sowohl Neu- als auch Bestandskunden gleichermaßen profitieren, denn für alle gilt der Preis ab sofort und ohne Ausnahme.
Welche Anwendungen sind für 1 MB möglich? simyo nennt hierfür einige Besipiele: Mit 1 MB Datennutzen kann man beispielsweise
5-10 Fotos oder ungefähr 7 Real Tone-Klingeltöne herunterladen,
ca. 60mal in einer Suchmaschine, wie zum Beispiel bei google oder Yahoo! nach einem Begriff suchen,
ca. 40 News-Seiten im Web aufrufen, oder auch ca. 200 Emails verschicken.
Um das mobile Internet auszuprobieren, gibt es bei simyo für Bestands- und Neukunden 1 MB geschenkt. Dies gilt für mobile Datennutzung, ohne SMS und MMS, bis zum 28. Februar 2007. Die Kosten werden mit der nächsten simyo Online-Rechnung gutgeschrieben.
Die neuen Datentarife funktionieren über eine GPRS-Verbindung. Lediglich ALDI-Talk bietet die Nutzung des deutlich schnelleren UMTS-Netzes an.