Sind Handys im Flugzeug doch gefährlich?

Nach einer geheimen Studie der Flug-Transport-Vereinigung IATA ist es deutlich gefährlicher als bisher angenommen, Handys und andere technische Geräte während eines Fluges zu benutzen. Wie Medien berichten sei es zu verschiedenen Zwischenfällen gekommen, die auf die Benutzung von Handys, Laptops oder iPods zurückzuführen seien.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
14.06.2011, 16:58 Uhr

Demnach sind weltweit 75 Zwischenfälle an Bord von Flugzeugen aufgeführt, bei denen es zu Problemen mit dem Autopiloten, den Navigationssystemen oder auch Störungen im Funkverkehr gekommen sei. Als Ursache werden eingeschaltete Mobiltelefone vermutet, eindeutige Beweise dafür gebe es jedoch nicht. Smartphones, Laptops oder auch Tablet Computer stehen im Verdacht Signale auszusenden, die die empfindliche Bordelektronik stören könnten, insbesondere in älteren Flugzeugen.
Manche Airlines bieten sogar WLAN auf bestimmten Strecken an, bei den meisten Fluggesellschaften ist das Telefonieren an Bord strikt verboten. Und dafür dürften allerdings nicht nur Sicherheitsaspekte verantwortlich sein: Vielen Passagieren dürfte davor grauen, die zahlreichen überflüssigen Telefonate ihrer Mitreisenden mitzuhören, die man aus Zügen kennt...