Smartphone & Tablet im Urlaub stärker denn je genutzt

Für die Deutschen ist die Nutzung mobiler Endgeräte im Urlaub wichtiger denn je: Aktuellen Studien zufolge, die der Verband Internet Reisevertrieb zum Auftakt der Reisemesse ITB Berlin vorstellte, hatten die Urlauber im Vorjahr bei 45 Prozent der Haupturlaubsreisen ihr Smartphone oder Tablet dabei und waren auch unterwegs online.

mobiles Internet Handy© zphoto83 / Fotolia.com
06.03.2015, 10:53 Uhr

Über 30 Prozent der Deutschen, die auf Reisen auf das mobile Internet zugreifen, gehen mehrmals am Tag ins Web oder sind sogar ständig online. Rund 84 Prozent aller Mobilnutzer im Urlaub rufen ihre E-Mails ab, über drei Viertel holen online Wetterinformationen und –vorhersagen ein und etwa 65 Prozent wollen auf Reisen auf Instant Messaging Dienste wie WhatsApp nicht verzichten.
In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen nutzen demnach 73 Prozent Smartphones und Tablets im Urlaub, bei den über 50- bis 69-Jährigen sind es nur 30 Prozent. Haushalte mit einem monatlichen Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro sind mit 59 Prozent bei den mobilen Internetnutzern zudem deutlich stärker vertreten als Haushalte mit bis zu 1.999 Euro monatlichem Nettoeinkommen.
Handy hilft bei Planung einer Reise
Rund 97 Prozent der Jugendlichen besitzen ein Smartphone und stolze 30,6 Prozent nennen auch ein Tablet ihr Eigen. Als Informationsquellen bei der Reiseplanung werden die mobilen Endgeräte gezielt eingesetzt: Vor allem Fotos und Videos vom Reiseziel dienen als wichtigste Informationsquellen und Online-Recherchen haben unter den jungen Reisenden einen deutlich höheren Stellenwert als Informationen aus Reisekatalogen und Prospekten.