Smartphones gefragt wie nie

Im Jahr 2011 sind in Deutschland 11,8 Millionen Smartphones verkauft worden. Das entspricht einem Anstieg von 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mittlerweile sind 43 Prozent aller in Deutschland verkauften Handys Smartphones. Dies berichtet Bitkom auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory.

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
09.01.2012, 13:15 Uhr

Ursprünglich war der Verband von einem Absatz in Höhe von 10 Millionen Stück im Jahr 2011 ausgegangen. Der Verkauf von herkömmlichen Handys ging dagegen um 19 Prozent auf 15,6 Millionen Stück zurück. Inzwischen sind 43 Prozent aller in Deutschland verkauften Handys Smartphones. Der Umsatzanteil liegt sogar bei zwei Dritteln, da die Geräte deutlich teurer sind als normale Handys. Im Jahr 2011 wurden in Deutschland 4,1 Milliarden Euro mit Smartphones umgesetzt, ein Plus von 13 Prozent.
 Smartphones vergleichen mit der Handy-Datenbank
Smartphones sind hochwertige Mobiltelefone, die in der Regel über einen berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) gesteuert werden. Das erleichtert die Nutzung mobiler Internetanwendungen, Navigationsdienste oder Spiele. Den Durchbruch für dieses Marktsegment hat das iPhone von Apple gebracht, das heute vor 5 Jahren von Steve Jobs der Öffentlichkeit präsentiert wurde.