Spenden-Aktion: handytarife.de unterstützt Brunnenbau in Kenia

handytarife.de unterstützt die Deutsche Welthungerhilfe und beteiligt sich maßgeblich an der Finanzierung für den Bau eines Brunnens in Kenia. Nutzen Sie unser kleines Spenden-Tool und tun auch Sie etwas Gutes: Spenden Sie online direkt für das Wasser-Projekt in Kenia!  

Smartphone Tarife© Maksim-Kostenko / Fotolia.com
07.12.2006, 09:27 Uhr

handytarife.de fördert in diesem Jahr ein Projekt der Deutschen Welthungerhilfe in Kenia. Gemeinsam mit der Bevölkerung führt die Hilfsorganisation dort Maßnahmen zum Aufbau der Trinkwasser-Versorgungsstruktur durch. Aufgrund der dürrebedingten Notsituation im ländlichen Raum des ostafrikanischen Staates ist Hilfe dort dringend nötig. Die Spende in Höhe von 2.500 Euro ermöglicht den Großteil der Finanzierung eines Flachbrunnens inklusive der Baumaterialien, Transport zur Baustelle sowie einer gelernten Arbeitskraft. Im Rahmen dieses Projektes wird zudem die Trinkwasserhygiene vor Ort verbessert.
„Wenn man in einem Wohlstandsland wie Deutschland lebt, denkt man viel zu selten darüber nach, wie gut es uns eigentlich geht“, so Henrik Wolter, Geschäftsführer der Bo-Mobile GmbH, Betreiber der Internetseite handytarife.de. „Wir möchten mit unserer Spende einen Beitrag dazu leisten, den Menschen in Kenia zu helfen und ihre Versorgung mit Trinkwasser zu sichern.“
Ein Online-Tool, mit dem nun auch alle Besucher von www.handytarife.de direkt spenden können, wurde inzwischen auf der Homepage integriert. „So möchten wir nicht nur weitere finanzielle Mittel für die Menschen in Kenia generieren sondern auch ein Bewusstsein schaffen für die Situation von Menschen, denen es an den elementarsten Dingen im Leben fehlt“, so Henrik Wolter bei der Übergabe der Spende an die Deutsche Welthungerhilfe in Bonn.
„Wir schätzen es sehr, dass sich Bo-Mobile als junges Unternehmen sozial engagiert und das Wasser-Projekt der Welthungerhilfe unterstützt. Jeder User, der diese Aktion - auch mit kleinen Beträgen - unterstützt, hilft den Menschen in Kenia. Wir sagen schon jetzt herzlichen Dank!“, so Marion Fongern, Referentin Unternehmenskooperationen und Großspender bei der Welthungerhilfe.
Über die Deutsche Welthungerhilfe Die Deutsche Welthungerhilfe leistet Hilfe aus einer Hand: von der schnellen Nothilfe nach einer Katastrophe bis zu langfristigen Projekten mit einheimischen Partnern. Den Hunger zu überwinden heißt dabei auch, die Armut überwinden. Die DWHH unterstützt in Not und Armut geratene Menschen unabhängig von ihrer Hautfarbe, Konfession oder Weltanschauung. Helfen kann aber nicht heißen, Geschenke zu verteilen. Wirksame Hilfe heißt: Menschen Chancen zu eröffnen, ihr Leben, ihre Zukunft frei von Hunger und Not selbst zu gestalten.
Zur Homepage der Welthungerhilfe