T-Mobile gibt Gas beim mobilen Internet

Neue Datentarife für das mobile Surfen mit dem Notebook und flächendeckender Ausbau des UMTS-Netzes: T-Mobile hat gute Nachrichten für alle Kunden, die von unterwegs ins Internet gehen wollen. Schnelle Uploads mit HSUPA sind in vielen Gebieten möglich, EDGE nun überall verfügbar.

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
11.07.2008, 13:20 Uhr

Ab dem 1. August bietet das Bonner Unternehmen zwei neue Datentarife für das mobile Surfen mit dem Notebook an: Die Flatrate web'n'walk Connect L bietet zum Monatspreis von 39,95 Euro Surfen ohne Volumenbegrenzung. Allerdings behält sich T-Mobile bei Überschreitung von 5 GB pro Monat vor, die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau zu senken. An Notebook-Nutzer, die nicht dauerhaft von unterwegs ins Internet gehen, richtet sich der Tarif web’n’walk Connect M. Er kostet 24,95 Euro pro Monat und beinhaltet 300 MB Inklusivvolumen.
USB-Surf Stick günstig dazu
Darüber hinaus ist weiterhin auch die Tagesflatrate web’n’walk DayFlat erhältlich. Für 4,95 Euro pro Tag (zuzüglich 5 Euro/Monat) bietet sie Gelegenheitssurfern 24 Stunden lang unbegrenzten Internetzugang. Kunden, die sich für einen der neuen Datentarife entscheiden, erhalten den web’n’walk Stick III für 4,95 Euro. Die Laufzeit der Mobilfunkverträgen in den Tarifen web'n'walk Connect M und L beträgt 24 Monate, der einmalige Bereitstellungspreis für Privatkunden 24,95 Euro.
Ausbau des UMTS-Netzes schreitet voran
Weiterhin teilte T-Mobile mit, dass im UMTS-Netz nun flächendeckend HSUPA (High Speed Uplink Packet Access) verfügbar ist. Damit sind Uploads mit bis zu 1,4 MBit/s möglich. Gleichzeitig verkürzt sich auch die so genannte Ping-Zeit, wodurch sich Internetseiten schneller aufrufen lassen. Bis Ende des Jahres soll die Übertragungsgeschwindigkeit auf 2 MBit/s gesteigert werden. EDGE jetzt überall verfügbar Aber auch Kunden, die sich nicht in einem Gebiet mit UMTS-Versorgung aufhalten, können schnell mobil surfen. Als erster Mobilfunkbetreiber in Deutschland hat T-Mobile das gesamte GSM-Netz bundesweit flächendeckend mit EDGE-Technik ausgestattet. Sie ermöglicht es, Daten mit bis zu vierfacher ISDN-Geschwindigkeit mobil zu übertragen.