T-Mobile: Handy-Flatrate in alle Netze

Eine Flatrate in alle Netze für knapp 80 Euro, neu strukturierte Handytarife sowie mobiles Internet-Surfen per Daten-Flatrate: T-Mobile hat für die heute beginnende CeBIT einige Neuigkeiten bei den Tarifen angekündigt.

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
03.03.2008, 15:34 Uhr

Hauptthemen der CeBIT 2008 sind Flatrates für die Telefonie und das mobile Surfen sowie die neue "Good-Better-Best"-Systematik der Tarife und Optionen.
Günstige Flatrate für das Handy
Mit Max L stellt T-Mobile erstmals eine Flatrate für Inlandsverbindungen in alle bundesdeutsche Fest- und Mobilfunknetze vor, sie kostet 79,95 Euro pro Monat. Mit den Tarifen Max M und Max S stehen zu Monatspreisen von 29,95 Euro und 14,95 Euro Flatrates für das deutsche Festnetz und T-Mobile Netz beziehungsweise ausschließlich für das deutsche Festnetz zur Verfügung. Für zehn Euro zusätzlich im Monat erhalten Kunden in allen neuen Max Tarifen ein Handy.
Zu allen drei Tarifen können Kunden für 4,95 Euro die SMS Flat Option hinzubuchen, eine Flatrate für den Versand von SMS-Nachrichten ins deutsche T-Mobile Netz. Des Weiteren ist die T-Mobile@home Option in den Tarifen Max M und Max L auf Wunsch kostenlos inklusive. So sind die Kunden unter ihrer T-Mobile@home Festnetznummer zu Festnetzpreisen erreichbar.
Die neuen Max Angebote sind ab heute verfügbar.
Angebote für junge Menschen und Familien
Mit Max M Friends und Max L Friends bietet T-Mobile jungen Leuten Tarife zu vergünstigten Konditionen. So fallen für den Max M Friends 19,95 Euro pro Monat an, für die Flatrate in alle Netze Max L Friends sind es 69,95 Euro pro Monat. Bei beiden Angeboten ist für zehn Euro im Monat zusätzlich ein Handy dabei. Die Max Friends Tarife stehen ab heute zur Verfügung und gelten für junge Leute im Alter von 18 bis 25 Jahren und für Studierende bei Vorlage ihres Studenten-Ausweises bis zum 29. Lebensjahr.
Daten-Flatrate für Handy oder Notebook
Mit der web’n’walk HandyFlat stellt T-Mobile erstmals eine Flatrate für das Internetsurfen mit dem Handy vor. Die Option ermöglicht es, ohne Zeit- und kein Volumenlimit das echte Internet zu nutzen. Der monatliche Optionspreis beträgt je nach gebuchtem Sprachtarif 9,95 Euro pro Monat beziehungsweise 14,95 Euro pro Monat.
Gelegenheitssurfern empfiehlt sich die Option web’n’walk Time 300: Sie enthält mit 300 Inklusivminuten zweieinhalb Mal so viel Leistung wie das bisherige Angebot web’n’walk Time 120, zum Preis von 4,95 Euro pro Monat.
Bei web’n’walk L, der Flatrate für das mobile Laptop-Surfen, gibt es für 34,95 Euro pro Monat kein Volumenlimit. Die Option web’n’walk M enthält zum Preis von 19,95 Euro ein monatliches Inklusivbudget von 300 Megabyte. Mit der Tages-Flatrate web’n’walk DayFlat, die bereits zum 1. Februar eingeführt wurde, surfen Kunden bis zu 24 Stunden lang (0 bis 24 Uhr) zum Optionspreis von 4,95 Euro pro Tag. Nutzer aller drei Optionen können mit Bandbreiten von bis zu 7,2 Mbit/s im Downlink und bis zu 1,4 Mbit/s im Uplink surfen.