T-Mobile launcht Trend-Handy "Sidekick II" in Deutschland

Unterwegs spontan im Internet surfen, mit Freunden chatten und Mails beantworten - all das und noch vieles mehr können T-Mobile Kunden ab 1. Juni 2005 mit dem "Sidekick II". Das Erfolgs- und Trend-Handy aus den USA kommt jetzt auch nach Deutschland. Das smarte Mobilfunkgerät besitzt eine praktische Volltastatur und ein aufschiebbares, großformatiges Display - beides ideal für die Internet-Nutzung unterwegs.

Frau mit Handy© oneinchpunch / Fotolia.com
27.05.2005, 17:24 Uhr

Elektronische Nachrichten erreichen den Empfänger dank E-Mail Push-Service automatisch und zeitnah, das Chatten mit Freunden erfreut durch die leichte Bedienbarkeit. Die im Paket angebotene neue Daten-Option "Sidekick Data" mit 30 MB Inklusivvolumen rundet das Angebot ab. Bonbon von T-Mobile: Bis Jahresende gilt die unbegrenzte Nutzung von Web und E-Mail.
Wer den Sidekick II besitzt, kann das Internet buchstäblich in die Jackentasche stecken. Das kompakte Gerät ermöglicht den schnellen und einfachen Internet-Zugriff über GPRS (General Packet Radio Service). Für hohen Komfort sorgen dabei sowohl das große Farbdisplay (240 x 160 Pixel, 65.000 Farben) als auch die Komplett-Tastatur: einfach die WWW-Adresse eingeben und lossurfen. Ein spezielles Komprimierungs-Verfahren sorgt hierbei für den schnellen Aufbau der Webseiten und ihre optimale Darstellung auf dem Display. Ebenso einfach kann man beispielsweise auch außer Haus mit seinen Freunden chatten: Die pfiffige "Kommunikationsmaschine" unterstützt dazu den Instant Messaging Dienst von AOL.
Auch die E-Mail Kommunikation bringt der Sidekick II unterwegs auf Touren: Mit Hilfe eines Push-Service landen elektronische Nachrichten direkt auf dem Mobilfunkgerät - ohne Zeit raubende manuelle Abrufe. Als weiteren Clou gibt es für alle Sidekick II-Nutzer eine persönliche Internetseite, die von jedem PC mit Internetanbindung aus aufgerufen werden kann. Die Ergebnisse nahezu aller Aktionen mit dem Sidekick II werden synchron in dieser Seite gespeichert - also zum Beispiel Bilder, Kontaktadressen und E-Mails.
Natürlich kann man mit dem Sidekick II auch fotografieren, Bilder lassen sich dann direkt per E-Mail verschicken. Im Herbst 2005 wird T-Mobile zusätzlich den Versand per MMS (Multimedia Messaging Service) ermöglichen. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Organizerfunktionen wie Kalender und Notizen.
Soviele praktische Funktionen haben natürlich ihren Preis: Der Sidekick II kostet 99,95 Euro in Verbindung mit einem T-Mobile Laufzeitvertrag im Tarif Relax 50. Zum Paket wird automatisch die neue Daten-Option Sidekick Data für monatlich 15 Euro zugebucht. Darin enthalten sind neben dem E-Mail Push-Service und dem Instant Messaging Dienst ein Inklusivvolumen von 30 Megabyte (MB) für den mobilen Datentransfer.
Trost für alle, die sich sofort für den Sidekick II entscheiden: Im Juni entfällt der Optionspreis in Höhe von 15 Euro. Weiteres Bonbon: Bis zum Jahresende wird die 30 MB-Volumenbeschränkung aufgehoben, das bedeutet eine unbegrenzte Nutzung von Web und E-Mail. Ab 1. Januar 2006 gilt dann das Inklusivvolumen von 30 MB; für jedes weitere MB wird 1,90 Euro berechnet.

Was halten Sie von Sidekick II? Diskutieren Sie im Handytarife-Forum mit.
Auch interessant