T-Mobile reduziert Minutenpreise für Auslands-Telefonate

Telefonieren mit dem Handy im Ausland wird billiger: Zu Beginn der Feriensaison stockt der Bonner Mobilfunkbetreiber das Minutenpaket in der Option Relax Holiday auf - von bisher 20 auf 30 Minuten. Bei einem unverändertem Paketpreis von 10 Euro kostet die Gesprächsminute jetzt umgerechnet rund 33 Cent und ist damit rund 34% günstiger als bisher. Zudem ist das neue Relax Holiday-Angebot nicht auf Urlaubszeiten begrenzt.  

Handy Tarifvergleich© George Dolgikh / Fotolia.com
31.05.2006, 11:19 Uhr

Gleichzeitig senkt T-Mobile im International Roaming-Standardtarif T-Mobile Weltweit den Minutenpreis für Gespräche in den EU-Ländern und Kroatien um 22% von 89 Cent auf 69 Cent. Ab 1. Juni 2006 können Xtra-Kunden ebenfalls die günstigen und einfachen Tarif T-Mobile Weltweit nutzen und so bis zu 50% ihres Gesprächsguthabens im Urlaub sparen. Beispielsweise kostet die Verbindungsminute aus den Niederlanden oder Österreich nach Deutschland dann statt 1,29 Euro noch 69 Cent.
Die neue Tarifoption Relax Holiday enthält für 10 Euro ein Gesprächsguthaben von 30 Minuten, das T-Mobile Kunden vier Wochen lang in allen Ländern der Europäischen Union und in Kroatien abtelefonieren können. Dabei ist es egal, bei welchem Roamingpartner sie gerade eingebucht sind, zu welcher Tageszeit sie anrufen, ob sie ins Festnetz oder in ein Mobilfunknetz telefonieren, ob sie anrufen oder angerufen werden. Ab der Buchung steht das Gesprächsguthaben vier Wochen lang zur Verfügung. Ist der Vorrat an Freiminuten aufgebraucht, gelten ebenso wie bei Gesprächen außerhalb der Europäischen Union automatisch die Konditionen der Tarifoption T-Mobile Weltweit. Die Tarifoption Relax Holiday steht T-Mobile Kunden ab dem 1. Juni 2006 zur Verfügung. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer können sie die Option beliebig oft erneut buchen.
Der Roaming-Standardtarif T-Mobile Weltweit sorgt für transparentere Preise bei Gesprächen in aller Welt. Jedes der derzeit 130 T-Mobile Roaming-Länder ist einer von drei Ländergruppen zugeordnet. In jeder Gruppe gilt ein einheitlicher Preis für die Gesprächsminute (Taktung 60/60). Zur Ländergruppe 1 gehören alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union und Kroatien; hier kosten Telefongespräche nach Deutschland und innerhalb der Ländergruppe ab Juni 2006 je 69 Cent pro Minute. Ein Minutenpreis von 1,49 Euro gilt für Telefonate aus den Ländern der Gruppe 2 nach Deutschland und darüber hinaus auch für Verbindungen aus diesen Ländern in alle Staaten der Ländergruppen 1 und 2. Die Gruppe 2 umfasst die osteuropäischen Länder, die nicht EU-Mitglieder sind, die Türkei, die Schweiz, Norwegen, USA und Kanada. 2,99 Euro pro Minute fallen für Telefonate in der Ländergruppe 3 an, die zum Beispiel in Ländern Asiens sowie Süd- und Mittelamerikas enthält. Für den Versand einer SMS Nachricht gilt unabhängig von der Ländergruppe ein Standardpreis von 39 Cent. Die Übertragung einer multimedialen Botschaft per MMS kostet in der Ländergruppe 1 bei einem Datenvolumen von bis zu 30 Kilobyte 89 Cent, für größere MMS mit bis zu 300 Kilobyte fallen 1,49 Euro an. T-Mobile Vertragskunden können Relax Holiday und T-Mobile Weltweit telefonisch unter der T-Mobile Kurzwahl 2202 oder im nächsten T-Punkt zubuchen.
Ab dem 1. Juni 2006 steht T-Mobile Weltweit auch in den Xtra-Tarifen zur Verfügung. Damit profitieren auch Prepaid-Kunden von Preissenkungen. So werden für eine Gesprächsminute von Spanien, Großbritannien, Belgien, Polen oder Ungarn nach Deutschland noch 69 Cent vom Xtra-Guthaben abgezogen - bislang waren es 1,59 Euro. Für den Versand einer SMS-Nachricht per Prepaid-Handy gilt mit T-Mobile Weltweit für Xtra-Kunden einheitlich ein Preis von 0,49 Euro. Die Anpassung der Preise für die Übertragung von MMS und die Datenübertragung via GPRS an die T-Mobile Weltweit Konditionen erfolgt im Prepaidbereich zum 1. Oktober 2006. Xtra-Neukunden erhalten automatisch T-Mobile Weltweit, Xtra-Bestandskunden können den Tarif unter der T-Mobile Kurzwahl 2202 oder im T-Punkt buchen.