T-Mobile und Apple stellen Tarife für das iPhone vor

Das Einsteigerpaket ist ab 49 Euro pro Monat erhältlich. Alle drei Complete-Tarife bieten unbegrenzten Datenverkehr, Visual Voicemail und Zugang zu über 8.000 HotSpots. Die drei Varianten unterscheiden sich in den enthaltenen Inklusivminuten.

Apple© Apple
29.10.2007, 18:07 Uhr

Das iPhone ist eine Kombination aus drei Geräten: ein Mobiltelefon, ein iPod mit Breitbild-Display und ein Internetgerät. Der Zugriff auf alle Funktionen erfolgt über die Multitouch-Oberfläche und neuartige Software von Apple, die es dem Anwender erlauben, das iPhone mit verschiedenen Fingerbewegungen zu bedienen.
Voicemail und Datenverkehr inklusive
Alle iPhone-Handytarife von T-Mobile beinhalten den Dienst Visual Voicemail. Damit kann der Kunde seine Sprachnachrichten aufrufen, die Nachrichten auswählen, die er abhören möchte, und dann direkt zu diesen Nachrichten gehen, ohne die vorherigen abhören zu müssen. Genau wie bei einer E-Mail kann der Kunde also mit Visual Voicemail direkt in der Reihenfolge auf die Nachrichten zugreifen, die ihn am meisten interessieren.
Bis Ende 2007 wird T-Mobile fast im gesamten GSM-Netz EDGE anbieten. EDGE beschleunigt die mobile Datenübertragungsrate auf bis zu 220 Kbit/s und ist damit fast viermal schneller als ISDN.
In Deutschland bietet T-Mobile 8.000 HotSpots, wo Nutzer Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 11 MBit/s erzielen können. Die Nutzung dieser Hot-Spots ist in allen Tarifen bereits enthalten.
Preise und Verfügbarkeit
In Deutschland wird das iPhone ab dem 9. November über die Telekom Shops und den T-Mobile Web-Shop vertrieben. Das iPhone ist mit einem T-Mobile Zweijahresvertrag als 8GB Modell zum Preis von 399 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich, es läuft über PC und Mac. Zur Aktivierung des iPhones ist ein Internetanschluss erforderlich.
Die Handytarife für das iPhone im Überblick:

Damit entsprechen die Tarife in etwa dem, was zuvor gemutmaßt wurde. Für die reine Telefonie dürften sie uninteressant sein, die Inklusivminuten sind überschaubar, die Minuten außerhalb der Pakete vergleichsweise teuer. Das Kult-Handy soll jedoch durch sein einzigartiges Bedienkonzept überzeugen, d.h. Fans des Kult-Handys kommen um einen 2-Jahres-Vertrag mit T-Mobile nicht herum.