Tele2 verhandelt mit E-Plus

Tele2 ist eine schwedische Telefongesellschaft und plant den Eintritt auf den deutschen Mobilfunkmarkt. Die aktuellen Verhandlungen über eine Kooperation mit E-Plus sind sehr weit fortgeschritten. Sehr wahrscheinlich findet der Markteintritt Anfang 2005 statt. Tele2 will seine Dienste als Betreiber eines virtuellen Mobilfunknetzes anbieten. Der Fachbegriff dafür lautet: Mobile Virtual Network Operator (MVNO).

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
09.10.2004, 14:41 Uhr

Der jeweilige Anbieter eines virtuellen Mobilfunknetzes investiert in eigene Vermittlungstechnik, nutzt jedoch als Untermieter hauptsächlich das Mobilfunknetz des Kooperationspartners. Er kauft Minutenkontingente, die er dann zu eigenen Angeboten für seine Kunden zusammenstellt.
Dadurch unterscheidet sich ein solcher Anbieter wie Tele2 von den bekannten Service-Providern wie z.B. Debitel oder Mobilcom. Diese Service-Provider übernehmen von den Netzbetreibern deren Produkt- und Tarifbündel und verkaufen sie unter eigenem Namen.

Tele2 ist schon seit fünf Jahren als Festnetzanbieter auf dem deutschen Markt aktiv und betreut zurzeit circa 1 Million Kunden. Anfang 2002 hatte Tele2 mit Viag Interkom (heute O2) über den Aufbau des virtuellen Mobilfunknetzes verhandelt. Tele2 scheiterte damals allerdings an den regulatorischen Hürden.