Telekom & Lookout: Mehr Sicherheit für mobile Geräte

Die Deutsche Telekom und Lookout Inc. gaben jetzt ihre strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung und zum Vertrieb von Applikationen zum Schutz mobiler Geräte bekannt. Im Zuge dieser Partnerschaft wird die Telekom auch die international ausgezeichnete App "Lookout Mobile Security" an ihre Kunden in Europa vertreiben.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG
26.04.2012, 12:00 Uhr

Mit über 20 Millionen Nutzern ist Lookout Marktführer im Bereich mobiler Sicherheit für Android und schützt mit seiner Applikation mobile Geräte vor Malware, dem Verlust von Daten sowie dem Verlust des Gerätes. Denn mit Zunahme der auf einem mobilen Endgerät installierten Apps wird es als Anwender immer schwieriger, den Schutz der eigenen Daten und der Privatsphäre zu kontrollieren.
 Wie schütze ich mich vor einem Virus auf meinem Handy oder Smartphone?
Die Telekom stellt für höchste Sicherheit und Schutz der Privatsphäre ihre Netzinfrastruktur zur Verfügung. Durch die Partnerschaft mit Lookout will die Telekom ihren Kunden ermöglichen, ihre mobilen Geräte und die darauf gespeicherten Daten auf einfache Weise noch besser zu schützen und gleichzeitig die Geräteleistung zu optimieren.
Mehr Angriffe auf Smartphones & Co.
Weltweit werden mobile Geräte wie Smartphones und Tablets immer häufiger ein attraktives Ziel für Malware- und Hacker-Angriffe, Betrugsversuche und Identitätsdiebstahl. So hat Lookout 2011 weltweit über neue 1.000 Exemplare mobiler Malware identifiziert, wobei sich deren Gesamtzahl seit Juli verdoppelt hat.
 Kann mein Handy abgehört und überwacht werden?
Mit der Sicherheits-App von Lookout können Kunden der Telekom ein gestohlenes oder verloren gegangenes Mobilfunkgerät orten, die Sicherheit von heruntergeladenen Applikationen prüfen und eigene Daten sichern.
 Bewertung: Hier können Sie den Mobilfunk-Anbieter Deutsche Telekom bewerten