Telekom: LTE mit bis zu 300 MBit/s

Die Telekom rüstet ihr LTE-Mobilfunknetz weiter auf: Dazu setzt das Unternehmen beim Ausbau in städtischen Ballungsräumen neben der genutzten 1.800er Frequenz zusätzlich auf die LTE Frequenz um 2.600 MHz und schafft damit weitere Kapazitäten für schnelle Datenübertragung per Handy bzw. Smartphone.

Telekom Zentrale© Deutsche Telekom AG
20.11.2014, 11:58 Uhr

Durch die Kombination der beiden LTE Frequenzen bietet die Deutsche Telekom somit mehr Kunden in einer Funkzelle eine höhere Übertragungsrate. Deshalb erhöht sich ab sofort auch die maximale mögliche Surfgeschwindigkeit in den versorgten Gebieten auf bis zu 300 MBit/s. Voraussetzung ist neben einem Mobilfunkgerät der neuesten Generation Cat.6 noch der passende Handytarif bzw. die entsprechende Option.
  Top 4 der besten LTE Tarife
Aktuell versorgt die Telekom rund 79 Prozent der Bevölkerung mit schnellem Internet via LTE auf Basis der Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 mit Geschwindigkeiten von bisher bis zu 150 MBit/s. Welche Gebiete von der Frequenz-Kombination profitieren, wird unter www.telekom.de/netzausbau angezeigt.
In folgenden Telekom Tarifen und Optionen für Privat- und Geschäftskunden erhöht sich ab sofort die Übertragungsgeschwindigkeit auf bis zu 300 MBit/s:

  • MagentaMobil L Plus (auch Premium)
  • Complete Premium
  • Data Comfort L
  • CombiCard Data Comfort L
  • Data Comfort Free
  • CombiCard Mobile Data L und XL (MoFu und FN)
  • Mobile Data L und XL
  • Speed Option LTE Max in Magenta Mobil S, M und L
  • MagentaEINS Paket Vorteil "Willkommensgeschenk" für die ersten max. 31 Tage
  • Business Flex Datenflat 10 GB und 30 GB

In den Tarifen Data Comfort S und Data Comfort M sind mit gebuchter Speed Option LTE ebenfalls 300 MBit/s möglich.