Übernahme von E-Plus durch o2 nimmt Hürde

Wie das Unternehmen Telefonica bestätigte, hat sich América Móvil (Hauptaktionär des E-Plus Besitzers KPN) unwiderruflich dazu verpflichtet, dem Erwerb des deutschen Mobilfunkgeschäfts von E-Plus durch Telefónica Deutschland (o2) von KPN auf der außerordentlichen Hauptversammlung von KPN am 2. Oktober 2013 zuzustimmen.

E-Plus© Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
26.08.2013, 16:28 Uhr

Dies geschah, nachdem 02 das Gebot für E-Plus erhöht hatte. Nun fehlt für die Übernahme von E-Plus durch o2 nur noch die Zustimmung des Bundeskartellamtes. Das Einverständnis der anderen Aktionäre gilt als sicher. In der offiziellen Mitteilung heißt es dazu: "Die Umsetzung der Transaktion bedarf weiterhin der Zustimmung der Hauptversammlung von KPN und Telefónica Deutschland und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Behörden sowie weiterer üblicher Vollzugsbedingungen. Der Vollzug der Transaktion wird für Mitte 2014 erwartet."
Durch den Zusammenschluss o2 und E-Plus würde der größte deutsche Mobilfunk-Anbieter entstehen, noch vor der Deutschen Telekom und Vodafone.