Umsatz mit mobilen Datendiensten verdreifacht sich

Immer mehr Menschen können unterwegs mit einer Breitband-Verbindung ins Internet gehen. Im Jahr 2012 werden schon mehr als 60 Prozent der Handys in Deutschland über UMTS und damit über einen schnellen Online-Zugang verfügen. Das teilte der Hightech-Verband Bitkom mit.

Smartphone Tarife© Maksim-Kostenko / Fotolia.com
26.09.2008, 09:54 Uhr

„Datendienste sind der Turbo im mobilen Internet“, stellt Bitkom -Vizepräsident Achim Berg fest. Der Umsatz mit mobilen Datendiensten ohne SMS und MMS wird sich in Deutschland von 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2007 auf 5,7 Milliarden Euro im Jahr 2012 mehr als verdreifachen.
Zahlreiche Anwendungen für das Handy
Mobile Business-Anwendungen für Unternehmen sowie Unterhaltung für unterwegs spielen beim Marktwachstum eine bedeutende Rolle. „Allein Mobile Video, Mobile Games, Mobile Music und Mobile Advertising werden 2012 ein Marktvolumen von rund 740 Millionen Euro erreichen“, erläutert Dr. Klaus Goldhammer, Geschäftsführer des Unternehmens Goldmedia, das die Studie mit durchführte. Ein großer Teil der mobilen Unterhaltung wird über Werbung finanziert werden, so die Goldmedia-Studie.
Auch für die Zukunft wird das Internet per Handy weiter stark an Bedeutung gewinnen, so die Studie. Vor allem bei den heute unter 30-Jährigen wird sich die Handynutzung noch deutlich verstärken.
Quelle PM: Bitkom