Verbraucher wollen sich nicht an Anbieter binden

Eine GfK-Umfrage im Auftrag des Kölner Telekommunikationsanbieters congstar zeigt, was DSL- und Festnetz-Kunden wichtig ist. Dazu gehört Flexibilität bei der Vertragslaufzeit, Qualität und Service. In Punkto Kundenzufriedenheit offenbart die Umfrage, dass Verbraucher häufig mit Angebot und Preis unzufrieden sind.

Handytarife Selbständige© rangizzz / Fotolia.com
16.01.2010, 16:00 Uhr

In Anbetracht einer sich immer schneller verändernden Preislandschaft, wollen viele Kunden sich nicht mehr für längere Zeiträume an einen Handy-Provider binden müssen. Eine Umfrage unter 500 Männern und Frauen aus der Bundesrepublik Deutschland zum Thema "Wechsel des Telekommunikationsanbieters“ ergab: Flexibilität bei der Vertragslaufzeit ist mehr als 80 Prozent aller Befragten zwischen 14 und 49 Jahren beim Wechsel ihres Anbieters wichtig oder sehr wichtig.
40 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, sich vor allem Qualität zu wünschen. Für 30 Prozent der Befragten hat eine hohe Serviceleistung des Telekommunikations-Anbieters höchste Priorität. Immerhin 16 Prozent erhoffen sich von ihrem Provider attraktive und klar nachvollziehbare Angebotsstrukturen.
Überraschend war jedoch, dass obgleich jeder zweite Deutsche seinen Telefonanbieter als zu teuer empfindet, lediglich jeder Fünfte einen tatsächlichen Wechsel in Erwägung zieht.
Tipps & Service:  Wie kündige ich meinen Handyvertrag richtig