Vodafone: Per Kabelnetz bis zu 400 Mbit/s

Doppelte Geschwindigkeit: Vodafone baut sein Kabelnetz weiter aus. Ab Mitte Juni sollen Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s im Download und bis zu 25 Mbit/s im Upload für fast 4 Millionen Haushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet verfügbar sein. Bis Jahresende sollen für 60 Prozent der Haushalte im Gebiet 400 Mbit/s zur Verfügung stehen.

Vodafone© Vodafone GmbH
11.06.2016, 17:15 Uhr

Von dem aktuellen Ausbauschritt können in Kürze Haushalte quer durch die Republik unter anderem in großen Städten wie München, Hamburg, Leipzig, Nürnberg oder Saarbrücken ebenso wie in kleineren Städten und Gemeinden wie Bayreuth, Bergen auf Rügen, Chemnitz, Cottbus, Cuxhaven, Ingolstadt, Jena, Koblenz, Potsdam oder Weimar profitieren.
4,7 Gigabit im Kabelnetz getestet
Die Leistungsfähigkeit seines Kabelglasfasernetzes hat Vodafone wiederholt demonstriert, unter anderem mit der in einem Test erreichten Download-Geschwindigkeit von 4,7 Gigabit pro Sekunde. Zukünftig lassen sich sogar Datenraten von bis zu 20 Gigabit pro Sekunde erreichen.
Bis zum Ende des Jahres sollen bereits für 60 Prozent aller Haushalte im Kabel-Verbreitungsgebiet schnelle 400 Mbit/s zur Verfügung stehen. Bis zu 200 Mbit/s schnelle Kabel-Internetanschlüsse stellt Vodafone schon heute für mehr als 13 Millionen Haushalte in seinem Kabel-Verbreitungsgebiet bereit. VDSL-Anbieter hingegen können über die Vectoring-Technologie bis dato im Maximum lediglich bis zu 100 Mbit/s-schnelle VDSL-Anschlüsse anbieten – und dies aktuell auch nur in einigen ausgewählten Regionen.