Vodafone senkt die Preise für Datennutzung

Bis zum 30.4.2008 können Kunden mit den Vodafone-WebSessions 24 Stunden lang ohne Volumenbegrenzung für 4,95 Euro im deutschen Vodafone-Netz surfen. Ab dem 01.5.2008 gilt dann ein Preis von 7,95 Euro. Die kleinste Vodafone-WebSession wird auf 30 Minuten verdoppelt, der Preis von 1,95 Euro bleibt unverändert.

Vodafone© Vodafone GmbH
26.02.2008, 11:52 Uhr

Eine Stunde Internet-Surfen im deutschen Vodafone-Netz kostet ab sofort 2,95 Euro; die 2-Stunden-Session entfällt.
Internet über Handy wird billiger
Vodafone geht in die Preisoffensive und senkt die Kosten für die Vodafone-WebSessions National von 14,95 Euro um bis zu 65%. Bis zum 30.04.2008 können alle Vodafone-Kunden mit ihrer Vodafone-Datenkarte 24 Stunden lang im deutschen Vodafone-Netz mit PC oder Laptop zum Preis von 4,95 Euro ohne Volumenbegrenzung im Internet surfen. Ab dem 01.05.2008 gilt dann ein Preis von 7,95 Euro.
Auch die kleinste Vodafone-WebSession wird aufgewertet. Die ursprünglich enthaltene Inklusivleistung von 15 Minuten wird nun auf 30 Minuten verdoppelt; der Preis von 1,95 Euro ändert sich nicht. Die bisher angebotene 2 Stunden WebSession für 9,95 Euro wird nicht mehr vermarktet. Stattdessen kann der Vodafone-Kunde nun eine Session über 1 Stunde buchen, die 2,95 Euro kostet.
Für die Internetnutzung im Ausland stehen allen Kunden wie bisher die Vodafone-Websessions International 24 Stunden für 14,95 Euro in 35 Ländern zur Verfügung.