Warnung: Online Routenplaner lockt in Abo-Falle

Cyberkriminelle haben eine alte Masche wieder ins Leben gerufen. Ein Routenplaner, der in eine Abofalle führt, wurde auf maps-routenplaner.info bereitgestellt. Durch gekaufte Werbeplatzierung unter den Top-Suchergebnissen, machen es die Täter Suchenden leicht, diese besondere Seite zu finden. Dann kann es teuer werden.

Tarifvergleich© Jacob Lund / Fotolia.com
26.04.2016, 12:42 Uhr

Zudem wird auch noch mit einem Gewinnspiel geködert, für das man seine E-Mail-Adresse eingeben muss. Wer die Routenplaner-Funktion auch nutzen will, muss zuvor auch seine Mail-Adresse bekannt geben. Erst weiter unten auf der Seite wird auf den Abo-Dienst hingewiesen: 500 Euro für 24 Monate Mitgliedschaft ist der mehr als stolze Preis. Darauf weist jetzt die Polizei Niedersachsen hin.
Ermittlungen des LKA München haben ergeben, dass die im Impressum angegebene GmbH offiziell im Handelsregister nicht existiert. Auch unter der angegebenen Anschrift ist diese Firma nicht existent. Der Name des Geschäftsführers ist in Bayern auch mehrfach vorhanden und somit sehr wahrscheinlich frei gewählt.
  Smartphones: Abgezockt per App
Personen, die nun in die Falle getappt sind, bekommen entsprechende Zahlungsaufforderungen per Mail zugeschickt. Sogar die Beauftragung eines Inkassodienstes soll angedroht werden. Eine Zahlungsverpflichtung besteht hier jedoch nicht, da hier u.a. kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist.
Die Polizei rät bei der Suche nach Routenplanern auf offizielle Angebote bekannter Unternehmen zurückzugreifen.