Waze und Google Maps kooperieren

Waze ist ein Navigationsdienst, der als App auf den Betriebssystemen Android und iOS installiert werden kann. Im letzten Jahr hatte Google das israelische Start-Up für eine geschätzte Summe von 1 Milliarde Dollar übernommen. Der Dienst von Waze basiert auf seiner Community.

Google© Google
21.08.2013, 10:36 Uhr

Jeder kann dort Verkehrshindernisse, wie Verkehrsunfälle, Staus und Baustellen, melden, sodass eine bessere Routenführung gewährleistet wird. Am Dienstag vermeldeten die Blogs vom Google-Maps-Team und von Waze, dass durch ihre Zusammenarbeit die ersten Neuerungen für die Nutzer von Google Maps und von Waze kommen werden. Wer die Navigation von Google Maps nutzt, wird in Kürze ebenfalls in den Genuss der Echtzeit-Informationen der Waze Community kommen.
Von nun an soll die Kooperation beider Dienste in Brasilien, Chile, Kolumbien, Ekuador, Frankreich, Mexiko, Panama, Peru, Schweiz, England, USA und in Deutschland nutzbar gemacht werden.Im Gegenzug können Nutzer von Waze nun die Google Suche in der App verwenden, um ihr Ziel ausfindig zu machen. Um Verkehrshindernisse präzieser eintragen zu können, kann nun auf die Satelliten- und Street-View-Ansicht von Google zurückgegriffen werden.
Ein ausführliches Video über Waze, und wie die Bearbeitung der Karten funktioniert finden sie über die folgenden Links.
 Zur Waze-App im Google-Play-Store
 Zur Waze-App im Apple-App-Store