Wegwerf-Handy jetzt auch in Europa

Das Einweg-Handy der US-Firma Hop-On kommt jetzt auch nach Europa. Das preiswerte Gerät besitzt weder Display noch Lautsprecher. Hat man das Guthaben abtelefoniert, wandert das Billig-Mobiltelefon in die Tonne. Ob es zum Erfolg wird, darf bezweifelt werden.

Smartphone Tarife© Maksim-Kostenko / Fotolia.com
17.04.2008, 11:38 Uhr

Ein noch nicht genannter Kunde aus Europa habe laut Hop-On-Firmenchef Peter Michaels eine Testbestellung von 10.000 Geräten geordert. In den USA wird das Gerät für 40 Dollar verkauft. Dafür bekommt man ein Telefon ohne Display und Lautsprecher. Zur Verständigung dient ein einfaches Headset, das mit dem Telefon geliefert und über Klinkenstecker angeschlossen wird. Die gewählten Ziffern werden über den Kopfhörer angesagt.
Sind die 20 Dollar Startguthaben abtelefoniert, was nach 60 Minuten der Fall ist, kann man entweder neues Guthaben erwerben oder das Gerät zurückgeben. In letzterem Fall wird es recycelt, und der Kunde erhält 5 Dollar zurück.
Keine wirkliche Alternative
Über den Vertriebspartner oder Preise in Europa wurde noch nichts bekannt. Man darf sich aber schon die Frage stellen, wer ein solches Handy überhaupt braucht. Wer für kleines Geld mobil telefonieren will, wird auch bei herkömmlichen Geräten und Tarifen ein passendes Angebot finden. Gute gebrauchte Handys gibt es schon für wenige Euro, und mit Discount- oder PrePaid-Tarifen kann man günstig telefonieren. In ökologischer Hinsicht ist ein Wegwerf-Handy heutzutage ohnehin das falsche Signal.
Das für Sie passende Handy finden Sie in unserer Handy-Datenbank