Werden Handytarife jetzt billiger?

Die Bundesnetzagentur hat die sogenannten Terminierungsentgelte deutlich gesenkt. Das sind die Gebühren, die sich die Mobilfunk-Anbieter gegenseitig in Rechnung stellen, wenn sie die Gespräche der anderen durch ihr Netz leiten. Die Behörde geht davon aus, dass jetzt die Handy Tarife deutlich günstiger werden.

Handytarife Selbständige© rangizzz / Fotolia.com
01.12.2010, 14:44 Uhr

Bisher haben sich die vier deutschen Netzbetreiber Telekom bzw. T-Mobile, Vodafone, o2 und E-Plus gegenseitig für die Netz-Durchleitung von Telefonaten bis zu 7,14 Cent pro Minute berechnet. Ab sofort sind laut Bundesnetzagentur nur noch gut 3,3 Cent pro Minute erlaubt, womit sich die Terminierungs-Entgelte in etwa halbiert haben.
Die billigsten Handytarife selbst vergleichen mit dem Tarifrechner