WLAN-Sicherheit: Kaspersky Secure Connection für iOS

Kaspersky reicht nun auch die kostenlose VPN-App für iOS-Geräte von Apple nach. Sie ermöglicht die sichere Übertragung von Daten zwischen mobilen Endgeräten und WLAN-Verbindungen durch eine Verschlüsselung. Das ist insbesondere bei der Nutzung fremder WLAN-Netzwerke und Hotspots zu empfehlen.

Frau mit Smartphone© kaboompics / Pixabay.com
09.11.2017, 08:18 Uhr

Seit August verschlüsselt die Kaspersky Secure Connection App für Android den Datenverkehr zwischen Smartphone und Internet per VPN-Tunnel. Es gibt dafür auch Programme für den PC oder Mac, um zu verhindern, dass Kriminelle an Ihre Zugangsdaten, private Kommunikation oder Informationen zu besuchten Webseiten und Internetkäufen gelangen, indem sie diese aus dem WLAN abfangen und missbräuchlich nutzen.

Der Nutzer kann entscheiden, ob der Datenverkehr kontinuierlich oder bei Bedarf sowie automatisch verschlüsselt werden soll. Bei der kostenpflichtigen Version kann der Nutzer wählen, über welchem Server der Datenverkehr laufen soll, und somit gegebenenfalls den Aufenthalt in einem anderen Land suggerieren. Standardmäßig wählt die die Kaspersky Secure Connection App den nächstgelegenen Server aus, der am wenigsten ausgelastet ist.

Nutzungsmodelle von Kaspersky Secure Connection

Offenes WLAN, Hotspot und Free-Wifi – Wie gefährlich sind sie?

Die Abonnements lassen sich auch als In-App-Kauf buchen. Die VPN-Technologie dient weltweit der anonymisierten Nutzung des Internets. In China, Hongkong, Iran, Katar, Oman, Pakistan, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate und Weißrussland kann Kaspersky Secure Connection auch weiterhin nicht heruntergeladen und aktiviert werden. Kaspersky Secure Connection ist ab sofort in deutscher Sprache im App-Store von Apple verfügbar