Zehn Tipps für sicheres mobiles Bezahlen

Mobile Payment hat mit Apple Pay, dem mobilen Bezahldienst, der auf dem neuen iPhone 6 standardmäßig integriert ist, neuen Schwung bekommen. Wurde das kontaktlose Bezahlen via Smartphone an den Kassen stationärer Geschäfte von den Konsumenten zunächst eher wenig genutzt, erwarten Branchenexperten nun eine Steigerung.

Handytarife© kite rin / Fotolia.com
16.12.2014, 10:33 Uhr

Ob sich das Bezahlen mit dem Handy tatsächlich auch hier in Deutschland durchsetzen wird, steht noch in den Sternen.
Damit Nutzer von Bezahl-Apps trotzdem keine bösen Überraschungen nach dem Kauf erleben, sollten sie die folgenden zehn Tipps der Internet World Messe für mehr Sicherheit beim Mobile Payment berücksichtigen:
1. Passen Sie auf Ihr Smartphone auf als wäre es Ihre Geldbörse, denn es IST nun Ihre Geldbörse!
2. Sichern Sie Ihr Smartphone mit einer PIN, die auch beim Entsperren immer eingegeben werden muss.
3. Bezahlen Sie nur mit Ihrem Smartphone, wenn das System Ihnen auch eine Quittung geben kann.
4. Warten Sie immer auf den Erhalt der Quittung für eine mobile Bezahlung.
5. Aktivieren Sie die Remote-Löschfunktion für Ihr Smartphone. Im Falle eines Verlustes können Sie alle Daten Ihres Handys über eine Webseite löschen.
6. Wenn Sie mit dem Smartphone bezahlen, sollten Sie immer Ihr Konto bzw. Ihr Kreditkartenkonto im Blick haben.
7. Haben Sie auch immer die Mobilfunkabrechnung im Blick, denn bestimmte Dienste werden direkt darauf belastet.
8. Verzichten Sie auf keinen Fall auf Sicherheit, nur weil es bequem ist.
9. Wenn Ihnen ein System nicht bekannt ist, sollten Sie es sich vorher erklären lassen oder nicht nutzen.
10. Führen Sie eine Transaktion nur durch, wenn Ihnen auch die kompletten Kosten bekannt sind.