ZTE zeigt Firefox-OS-Gerät

Der chinesische Smartphone-Hersteller ZTE hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona das ZTE Open vorgestellt – eines der ersten Smartphone, das mit dem neunen Mobilbetriebssystem Firefox OS von Mozilla läuft. Das Gerät ist durchaus als Einsteiger-Modell zu bezeichnen.

Handy Tarifrechner© Jacob Lund
03.03.2013, 16:28 Uhr

Das ZTE Open nutzt einen mit einem 3,5-Zoll TFT-Touchscreen der 640 x 480 Bildpunkte darstellt, verfügt über 256 Megabyt RAM sowie 512 Megabyte Speicher und eine 3,2 Megapixel-Kamera. Es unterstützt Bluetooth, WLAN und AGPS. Es ist außerdem mit einem 1.200mAH-Akku ausgestattet. "ZTE geht kontinuierlich über das Erreichte, um Kunden das Neueste verfügbar zu machen, das die Mobiltechnologie zu bieten hat", ergänzt He Shiyou von ZTE.


Mozilla Firefox OS ist ein HTML5-basiertes, reines Open Source-Betriebssystem, das es ermöglicht, Web Apps zu nutzen und Websites zu besuchen, ohne auf eines ihrer beliebten Features – inklusive dynamischer Inhalte und Funktionen wie individuell eingestellte Such-Services - verzichten zu müssen. 


Firefox OS von Mozilla unterliegt keinerlei Restriktionen. Es bietet Entwicklern eine Hochgeschwindigkeits-Plattform auf Basis offener Standards für die Erstellung von HTML5-basierten Websites und Apps. Die Distribution dieser Apps kann über den Firefox Marketplace erfolgen. Gemeinsam mit dem internationalen Netzbetreiber Telefónica wird der Hersteller das ZTE Open Mitte 2013 in Spanien, Venezuela und Kolumbien auf den Markt bringen.