2013: Stillstand auf dem Mobilfunkmarkt?

Mal ehrlich… 2013 passiert nicht viel auf dem Mobilfunkmarkt. Cebit und Mobile World Congress brachten keine echten Highlights hervor und auch das Galaxy S4 von Samsung wird das Ruder nicht mehr herumreißen können. Steckt die Branche gar in einem Ideen-Loch? Nicht unbedingt, meint unser Autor.

Handytarife vergleichen© Viktor Hanacek / picjumbo.com
11.03.2013, 11:54 Uhr

Mit dem iPhone rüttelte Hersteller Apple vor gut fünf Jahren eine ganze Branche wach. Smartphones mit Touchscreen und Apps zum Herunterladen  - so sollte die Zukunft aussehen. Andere Hersteller nahmen sich der Smartphones ebenfalls an, der Rest ist bekannt: Mittlerweile werkeln im Inneren der oftmals nur wenigen Millimeter dünnen Gehäuse von beispielsweise Samsungs Galaxy S3 oder Sonys Xperia Z Vierkern-Prozessoren und mindestens einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Oder anders gesagt: Viele Smartphones verfügen über mehr Power, als so mancher Computer, der im durchschnittsdeutschen Wohnzimmer steht. Wenn das mal keine Leistung ist. Displays bietet zudem meist die knackig scharfe HD-Auflösung - Filme gucken macht sogar auf dem Smartphone Spaß!

Allerdings: Es gibt nur wenige Anwendungen, welche überhaupt in der Lage wären, die angesprochene Power auch einmal zumindest nur ansatzweise auszureizen. Die Hersteller sind deshalb gefragt, intelligente Software-Lösungen zu präsentieren, welche weit über die Möglichkeiten aktueller Nutzeroberflächen herausgehen. Sonst könnten es Google-Brille, Android-Uhr und Co. ab ihrem Marktstart einfach haben, das Smartphone abzulösen. Denn Technik-Journalisten wie Kunden lassen sich am ehesten mit bahnbrechenden Erfindungen und spektakulären Neuerungen überzeugen. 

Und wo wir gerade Wünsche äußern: Die Achilles-Ferse eines jeden Smartphones, egal welchen Herstellers, ist zunächst einmal der Akku. Was bringt mir als Nutzer das schnellste Gerät mit dem besten Display, wenn ich damit nur wenige Stunden Spaß haben kann? Also, liebe Hersteller: Werdet kreativ, was die Stromversorgung der Akkus angeht - dann gähnt auch niemand mehr bei Euren Presse-Events und den damit verbundenen Geräteneuvorstellungen.

Thorsten Troll
Thorsten Troll ist bereits früh auf den Mobilfunk-Zug aufgesprungen und hat seither so manche Handy- oder Smartphone-technische Evolutionsstufe miterlebt. Smartphone-Akkus halten bei ihm selten länger als einen Tag - man kennt das. thorsten.troll@handytarife.de

War dieser Artikel hilfreich?