Die besten LTE-Tarife

Mit dem Handy unterwegs schnell im Internet surfen und sogar Filme streamen - das ermöglicht der Mobilfunkstandard LTE. Wer also mit seinem LTE-fähigen Smartphone oder Tablet online gehen will, sollte vorher die LTE-Tarif-Angebote studieren. Wir zeigen Ihnen die besten LTE-Tarife.

  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    5 GB Daten
    25,0 MBit/s
    5,91 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 7,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 9,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 0,00 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 10,00 € - Verivox Sofortbonus - 40,00 € - Durchschnittspreis 5,91 € Gesamt auf 24 Monate - 50,00 € 191,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    5 GB Daten
    21,6 MBit/s
    6,41 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 10,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 19,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 4,99 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 50,00 € - Verivox Sofortbonus - 65,00 € - Durchschnittspreis 6,41 € Gesamt auf 24 Monate - 110,01 € 263,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    6 GB Daten
    21,6 MBit/s
    6,61 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 10,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 15,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 4,99 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 50,00 € - Verivox Sofortbonus - 60,00 € - Durchschnittspreis 6,61 € Gesamt auf 24 Monate - 105,01 € 263,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    5 GB Daten
    21,6 MBit/s
    6,61 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 10,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 16,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 4,99 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 50,00 € - Verivox Sofortbonus - 60,00 € - Durchschnittspreis 6,61 € Gesamt auf 24 Monate - 105,01 € 263,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    6 GB Daten
    50,0 MBit/s
    6,71 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 6,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 6,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 0,00 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 6,82 € - Durchschnittspreis 6,71 € Gesamt auf 24 Monate - 6,82 € 167,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    6 GB Daten
    50,0 MBit/s
    6,71 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 6,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 6,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 0,00 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 6,82 € - Durchschnittspreis 6,71 € Gesamt auf 24 Monate - 6,82 € 167,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    5 GB Daten
    50,0 MBit/s
    6,71 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 6,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 6,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 0,00 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 6,82 € - Durchschnittspreis 6,71 € Gesamt auf 24 Monate - 6,82 € 167,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat
  • Anzeige
    Vertrag  (24 Monate)
    Allnet &
    SMS Flat
    7 GB Daten
    50,0 MBit/s
    7,71 € Preisdetails

    einmalig laufend Monatlich: 1.-24. Monat - 7,99 € Ab dem 25. Monat monatlich - 7,99 € Sim-Karte 0,00 € - Versandkosten 0,00 € - Einrichtungsgebühr 0,00 € - Bonus bei erfolgreicher Rufnummernmitnahme - 6,82 € - Durchschnittspreis 7,71 € Gesamt auf 24 Monate - 6,82 € 191,76 €
    Durchschnitts­preis / Monat

LTE-Tarife nur mit LTE-fähigen Geräten nutzbar

Mittlerweile dürfte kaum noch ein neues Smartphone ohne Unterstützung des Mobilfunkstandards LTE auf den Markt kommen. Wer dagegen noch ein älteres Handy besitzt, das lediglich maximal die Nutzung von 3G erlaubt, wird spätestens bei der ab 2021 geplanten Abschaltung der 3G-Netze in Deutschland ein Problem bekommen. Die mobile Internetnutzung ist mit solchen mobilen Geräten nur noch über das langsame 2G-Netz möglich. Neue LTE-Smartphones werden aber je nach Ausstattung bereits recht günstig angeboten.

Der Kauf eines neuen Geräts mit LTE bzw. der Abschluss eines LTE-Tarifs mit neuem, LTE-fähigen Smartphone sollte daher unbedingt erwogen werden. Wer sich für ein neues Top-Smartphone interessiert, sollte zusätzlich zur Unterstützung von LTE auch auf die Nutzung des schnelleren LTE-Nachfolgestandards 5G achten. Das 5G-Netz wird von den Mobilfunknetzbetreibern Deutsche Telekom und Vodafone in Deutschland seit Sommer 2019 aufgebaut, Telefónica Deutschland (O2) startete im Oktober 2020 mit dem Aufbau des eigenen 5G-Netzes.

LTE-Tarife finden: Das ist beim LTE-Vergleich zu beachten

Der erste deutsche LTE-Funkmast wurde Ende August 2010 von der Deutschen Telekom in Betrieb genommen. Seitdem haben alle deutschen Mobilfunknetzbetreiber den Ausbau eigener Netze mit dem Mobilfunkstandard LTE ("Long Term Evolution") vorangetrieben. Im Herbst 2020 erreichten die LTE-Netze zwischen 95 und über 98 Prozent aller Haushalte in Deutschland. Doch was bietet LTE den Mobilfunkkunden und was muss bei der Wahl eines LTE-Tarifs berücksichtigt werden? Wir geben Tipps für den LTE-Tarife-Vergleich.

  • Wo wird der LTE-Tarif genutzt?

    Tarife mit LTE gibt es für verschiedene Einsatzszenarien. So halten Mobilfunkanbieter beispielsweise viele LTE-Tarife für die Nutzung mit dem Smartphone bereit. Diese sind oft als Allnet-Flatrate gestaltet. Inklusive sind dann neben einer bestimmten Menge an schnellem LTE-Datenvolumen auch eine Telefon-Flat und häufig eine SMS-Flat in alle deutschen Netze. Unser Mobilfunk-Tarifrechner hilft beim Vergleich der LTE-Tarife, so dass bequem ein passender LTE-Tarif für das Handy gefunden werden kann.

  • LTE-Tarif mit Vertrag oder auf Prepaid-Basis?

    Bei Buchung eines LTE-Tarifs mit Vertrag, bei dem sich Kunden häufig 24 Monate lang an den Anbieter binden, winken oft Rabatte in Form reduzierter Preise, Gratismonate oder weiterer Boni. Auch Smartphones zu subventionierten Preisen lassen sich im Bundle mit einem LTE-Mobilfunkvertrag hinzubuchen. Der Vorteil eines LTE-Tarifs per Prepaid ist dagegen die größere Flexibilität: Die Tarife lassen sich in der Regel monatlich kündigen. Das kann praktisch sein, wenn man schnell zu einem besseren oder günstigeren LTE-Tarifangebot wechseln möchte.

  • Wie viel Datenvolumen soll der LTE-Tarif bieten?

    Abhängig vom eigenen Nutzungsverhalten lassen sich recht schnell passende Tarife mit LTE finden. Wenigsurfer, die meist nur einige Webseiten aufrufen, E-Mails checken oder soziale Netzwerke nutzen, benötigen eher wenig LTE-Datenvolumen. Meist sollten LTE-Tarife mit 1 GB monatlichem Highspeed-Datenvolumen ausreichen. Solche LTE-Einsteigerangebote sind bereits recht günstig erhältlich.

    Das durchschnittliche verbrauchte mobile Datenvolumen pro SIM-Karte und Monat lag 2020 laut einer Studie des VATM bei 3 GB. Normalsurfer, die etwas häufiger mobil im Internet unterwegs sind und hin und wieder auch kurze Videoclips aufrufen, sollten mit 3 bis 5 GB LTE-Datenvolumen pro Monat auskommen.

    Anders sieht es aus, wenn der LTE-Tarif genutzt werden soll, um unterwegs häufig beispielsweise Videos oder Musik zu streamen. Bei diesen Anwendungen fallen schnell größere Datenmengen an. Empfehlenswert ist hier für Vielsurfer ein LTE-Tarife-Vergleich von Angeboten mit deutlich mehr als 5 GB LTE-Datenvolumen. Auf dem Markt sind Tarife mit 10 GB, 20 GB oder mit einem Vielfachen davon erhältlich. Und zunehmend werden auch Mobilfunktarife mit komplett unbegrenztem LTE-Datenvolumen angeboten. Diese sind aber oft deutlich teurer als die LTE-Tarife mit einem bestimmten Inklusivvolumen.

  • Welche Bandbreiten bieten Tarife mit LTE?

    Bucht man einen LTE-Tarif direkt bei einem Mobilfunknetzbetreiber, so lässt sich häufig die maximale LTE-Geschwindigkeit (LTE Max) nutzen. Bei LTE-Tarifen, die von Mobilfunk-Discountern vermarktet werden, findet sich dagegen oft nur eine deutlich geringere LTE-Bandbreite. Im Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland (O2) werden beispielsweise viele Tarife etwa von Marken von 1&1 Drillisch mit maximal 50 Mbit/s per LTE angeboten. Bei Discounter-Tarifen in den Netzen von Telekom und Vodafone ist der LTE-Speed teils auf 25 Mbit/s begrenzt. Dabei erlauben die LTE-Netze deutlich schnelleres Surfen. Bis zu 225 Mbit/s sind es im O2-Netz, bis zu 300 Mbit/s im Netz der Telekom sowie bis zu 500 Mbit/s im Vodafone-Netz. In einigen Orten werden bereits teils noch höhere Bandbreiten angeboten.

  • Wird die Geschwindigkeit bei LTE-Tarifen gedrosselt?

    Beachtet werden sollte: Die vom Anbieter für den jeweiligen LTE-Tarif angegebene maximale LTE-Bandbreite gilt nur für das im Tarif enthaltene Inklusivvolumen. Ist dieses aufgebraucht, so setzt in der Regel eine starke Drosselung der nutzbaren Bandbreite im Down- und Upload ein.

    Bei manchen Anbietern sind im Extremfall bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums beispielsweise nur noch 16 Kbit/s im Down- und Upload verfügbar. Viele Anwendungen im Internet, wie etwa der Abruf von Videos, lassen sich dann gar nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nutzen. Wer nicht bis zum Monatsende im Schneckentempo surfen möchte, kann meist zusätzliches LTE-Datenvolumen kostenpflichtig hinzubuchen.

    Teils setzen einige Mobilfunkmarken bei LTE-Tarifen auf eine sogenannte Datenautomatik. Ist das schnelle Inklusivvolumen vor dem Ende des Abrechnungszeitraums aufgebraucht, so wird automatisch mehrere Mal pro Monat kostenpflichtig zusätzliches LTE-Datenvolumen hinzugebucht. Dadurch verteuert sich der gewählte LTE-Tarif. Kunden sollten darauf achten, dass man eine solche Datenautomatik optional auch deaktivieren kann.

Aktuelle News