Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Apple Handy Testberichte

Apple iPhone 8 Plus 64GB

Apple iOS | 5.5 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,3)
User Bewertung:
(4,7)
Experten Bewertung:
(4,4)
Durchschnitt:
(4,5)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.3351

Apple iPhone 8 Plus im Test: Krafttraining mit beeindruckender Kamera

Das Apple iPhone 8 Plus ist mehr als nur größer. Andere Hersteller verbauen in den Phablet-Versionen ihrer Flaggschiffe größere Akkus und Displays, in Cupertino setzt man auf eine ganz andere Kamera-Technologie. Was diese in Verbindung mit dem potenten Prozessor zu leisten im Stande ist, klärt der Testbericht von handytarife.de.

Dafür verlangt Apple auch einen Aufpreis. 110 Euro teurer und damit 909 Euro kostet das iPhone 8 Plus mit 64 Gigabyte Speicher ohne Vertrag. o2 hat uns das Testgerät in der Farbe Gold zur Verfügung gestellt, wobei nochmal deutlich auffällt, dass die in 70er-Crèmefarbe gehaltene Rückseite deutlicher an das roségold als an das goldkettchen-gold erinnert. Zum Beispiel mit dem o2 Free L Tarif kostet das iPhone 8 Plus über die zweijährige Vertragslaufzeit effektiv 71,28 Euro pro Monat.

 

 

Design & Verarbeitung: Deutliches Übergewicht

 

Über das Design mit den breiten Rändern haben wir uns schon im Testbericht des iPhone 8 echauffiert. Bei diesem Modell belastet der Rahmen um das Display die Handlichkeit aufgrund des relativ kleinen Bildschirms aber nicht so sehr, wie beim iPhone 8 Plus. Sein 5,5 Zoll Display löst in FullHD auf und macht das Mobiltelefon ausgesprochen klobig. Das geht heut deutlich handlicher. Das zeigt zum Beispiel Samsung, die im Galaxy S8 ein innerhalb der Abrundungen 5,6 Zoll großes Display unterbringen, wobei das Gehäuse einen Zentimeter schmaler und 3,5 Zentimeter kürzer ist.

Hier im Bild: die wohl geschmacklich streitbarste Farbe - Gold. - © handytarife.de

Auch das iPhone 8 Plus verfügt nun über eine Glas-Rückseite, dank der das neue Phablet auch drahtlos aufgeladen werden kann. Doch es ist nochmal 14 Gramm schwerer geworden, als sein Vorgänger – und der war schon kein Schmalhans. 202 Gramm und die unhandlichen Maße lassen alle Nutzer – bis auf King Kong - stets in der Angst leben, dass das Smartphone abstürzt. Dennoch handelt es sich um ein wertiges Smartphone, das tadellos verarbeitet ist.

 

Apps & Bedienung: Willst du mehr, halt es quer!

 

Ein Grund, sich ein iPhone 8 Plus zu kaufen, ist die großflächigere Anzeige, auf der nicht nur bequemer getippt werden kann. Das iOS 11 Betriebssystem hält hierfür auch ein paar spezielle Ansichten bereit. So wird zum Beispiel die Mail-App oder die Anzeige der Aktien-Kurse mit der Listen-Ansicht links und der Darstellung des Inhalts rechts ermöglicht. Das entspricht der klassischen Aufteilung wie in dem E-Mail-Client Outook, wo die Mail-Liste links und der Inhalt der Nachricht rechts angezeigt werden. Der im neusten Betriebssystem erstmals enthaltene Datei-Manager ist leider nur eine Übersichtshilfe und nicht mit einem Datei-Explorer in Android zu vergleichen.

Diese erweiterte Ansicht im Querformat bleibt dem iPhone 8 Plus vorbehalten. - © Screenshot

Die wirklich sehr leistungsfähige Hardware mit noch einem Gigabyte mehr Arbeitsspeicher als beim iPhone 8 hat für die alltäglichen Apps nur ein müdes Lächeln übrig. Die Rechenleistung reicht für die neusten und aufwendigen Augmented-Reality-Anwendungen aus. Leider trennt Apple noch strikt zwischen Desktop und Mobiltelefon. Samsung und kürzlich auch Huawei haben gezeigt, dass moderne Handys schon einige Aufgaben des PCs übernehmen können, wenn Sie an einen Monitor und eine Tastatur angeschlossen werden.

 

Foto & Video: Der Prozessor macht den Unterschied

 

Der Prozessor kann zweifelsohne als Herzstück dieses Smartphones bezeichnet werden, wobei die Kamera dem iPhone 8 Plus seine Seele verleiht. Der Hauptsensor entspricht der des iPhone 8 und macht dementsprechend gute Fotos. Im Zusammenspiel mit der zweiten Telelinse macht sie aber einen Kritikpunkt am kleinen Bruder wett und ermöglicht den angesagten Bokeh-Effekt. Außerdem kann ermöglicht diese Linse einen echten optischen Zoom und einen 10fachen digitalen Zoom.

 

Apple iPhone 8 Plus
Apple iPhone 8 Plus
     
Bei diesen beiden Fotos handelt es sich um ein und dieselbe...
(Klick zum Originalbild)
...Aufnahme, wobei die zweite mihilfe von Porträtlicht nachbearbeitet wurde.
(Klick zum Originalbild)

 

Beide Linsen zusammen mit dem A11 Bionic Prozessor ermöglichen den neuen Porträtlicht-Modus. Damit können andere Beleuchtungs-Szenarien berechnet werden, die an Studio-Fotografie erinnern. Auch wenn sich die Software nicht perfekt arbeitet, für die meisten erreicht sie schon jetzt eine Qualität, die für die Sozialen Netzwerke völlig ausreicht, gar den Gang zum Fotografen für das Bewerbungsfoto sparen kann -  wobei das Mitsenden von Fotos eh nicht mehr modern ist.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: Produktivität im Vordergrund

 

Auch der große Bildschirm des iPhone 8 Plus passt die Farbtemperatur dank TrueTone-Technologie an die Umgebungsbeleuchtung an und schont damit die Augen. Der Akku wird den meisten Anwendern für zwei Tage reichen, solange nicht ständig Augmented-Reality-Apps verwendet werden. Diese verbrauchen viel Energie, dagegen kann auch das neue Energie-Management nichts ausrichten. Der Stereo-Sound durch den Einsatz der Hörmuschel ist ordentlich und etwas lauter als beim Vorgänger.

Große, helle Anzeige mit viel Platz für Internetseiten, E-Mails und Videos. - © Screenshot

Wirklich praktisch ist der neue Einrichtungs-Assistent in iOS 11, der die Übertragung der Daten vom alten auf das neue iPhone ohne PC oder Mac ermöglicht. Das neue iPhone fragt nämlich, ob sich das alte Apple-Telefon in der Nähe befindet. Dann muss auf dem neuen Mobiltelefon der Entsperrcode eingegeben werden, wonach auf dem alten Handy die Kamera aktiviert wird, mit der nun eine Animation auf dem neuen Smartphone abgescannt wird. Im Anschluss werden sämtliche Daten kopiert.

 

Fazit: Sumo-Ringer unter den Kamera-Spezialisten

 

Das unhandliche Gehäuse und das hohe Gewicht beeinträchtigen die Bedienung nachhaltig. Hier rächt sich das Festhalten an dem 2014er Design deutlich, da die Konkurrenz Smartphones mit größeren Bildschirmen wesentlich handlicher umgesetzt bekommt. Die Produktivität kann in manchen Anwendungen auf der größeren Anzeige aber gesteigert werden. Das gilt auch für die übersichtlichere Darstellung von Augmented-Reality.

 

Der Prozessor ist leistungsfähig und zeigt nicht nur bei AR, sondern auch mit Porträtlicht, wie viel in ihm steckt. Der Nutzen dieser Funktion mag nicht der größte sein, aber er ist ein Alleinstellungsmerkmal, der den Ausschlag für das iPhone 8 Plus mit der innovativen Kamera geben sollte. Denn gute Phablets gibt es auf dem Markt zu genüge. Ein Upgrade vom iPhone 7 Plus auf das 8 Plus erscheint kaum sinnvoll, aber vom iPhone 6S Plus auf die neuste Version durchaus nachvollziehbar.

 

Das Apple iPhone 8 Plus jetzt günstig ab 50,32 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich
Anzeige

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Apple Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr