Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Handy Newsarchiv

Familienfrieden: Smartphone-Verbot an Weihnachten?

Wie funktioniert Kommunikation bei Tannenduft und Kerzenlicht in einer digitalen Welt? Wird das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern per Snapchat verschickt und der Weihnachtsbraten bei Instagram gepostet? Zerstört das die festliche Stimmung? Einer Umfrage zufolge besteht diese Gefahr in vielen Familien.

Manche Familientraditionen werden gehegt und gepflegt. Haben diese gegen die Verlockungen der digitalen Welt einen schweren Stand? Laut einer Umfrage der pronova BKK unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren beschäftigen sich in 51 Prozent der Haushalte die Familienmitglieder auch an besonderen Anlässen wie Weihnachten mit dem Smartphone. In jeder zehnten Familie soll dabei sogar häufiger auf das Display als in die Gesichter der Anwesenden geschaut werden.

 

Hilft dagegen ein Smartphone-Verbot?

 

In der Umfrage wurden allerdings die Ursachen nicht untersucht. Ist das Handy der Quell allen Übels oder sind in 10 Prozent der Familien die Mitglieder so verkorkst, dass man sich ihnen auch oder gerade an Weihnachten nicht zuwenden möchte? In 37 Prozent der deutschen Haushalt mit Kindern gilt heute schon ein strenges Smartphone-Verbot am Tisch.

 

In jeder zweiten Familie nutzen die Mitglieder auch an festlichen Anlässen ihr Smartphone. Zum Einsatz kommt es zum Beispiel, um in den Sozialen Netzwerken mit Freunden zu kommunizieren, um zu chatten und surfen im World-Wide-Web. Werden dabei Verwandten, die nicht vor Ort sein können, Bilder geschickt, Verabredungen mit Freunden getroffen, um am nächsten Tag das neue Spielzeug auszuprobieren oder Foren durchsucht, weil die Aufbauanleitung eines Geschenks nicht auf Anhieb verständlich ist?

 

Digitale Kommunikation ist keine Sprachlosigkeit!

 

Die digitale Kommunikation hat es deutlich leichter gemacht, über das ganze Jahr Kontakt zu den Liebsten zu halten. Die WhatsApp-Familiengruppe ist zum Standard geworden. Entscheidend ist es, die neuen Möglichkeiten nicht zu verteufel, sondern den Umgang mit ihnen zu lernen. Wer sich von Angesicht zu Angesicht nur selten sieht, sollte diese Momente nicht dadurch verkürzen eine Chat-Nachricht zu verschicken, die auch bis nach dem Zusammentreffen der Familie warten kann.

 

Das sollten Eltern so auch ihren Kindern vorleben. Die schönen Momente im Leben zu genießen, das ist der gemeinsame Nenner, den jede Generation hat – von den Großeltern bis zur Generation Z. Dabei kann dieser schöne Moment genauso im gemeinsamen Essen, wie in dem witzigen und per Whatsapp empfangenen Video-Clip von der Katze, die den Weihnachtsbaum abgerissen hat, liegen – und vielleicht wird eben dieser als Weihnachtsgruß verschickte Clip zum gemeinsamen Gesprächsthema beim Weihnachtsessen.

Nützliche weiterführende Informationen:

Huawei stellt P20-Familie in Paris vor

Neue HTC Desire 12 Modelle vorgestellt

Aktion für Vorbesteller: Sony Xperia XZ2 und XZ2 Compact

Mehr Medienkompetenz für weniger unglückliche Jugendliche

Smartphones in Westeuropa immer teurer

Artikel vom 19.12.2017

Anzeige:
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Handy Newsarchiv - handytarife.de 1998-2018  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr