Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Samsung Handy Testberichte

Samsung Galaxy S7 32GB

Android | 5.1 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,5)
User Bewertung:
(4,5)
Experten Bewertung:
(4,9)
Durchschnitt:
(4,6)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.5451

Samsung Galaxy S7 im Test: Wie ein Stein im Flussbett

Mit etwas Verspätung hat es das Samsung Galaxy S7 auch zu uns in die Redaktion geschafft. Erfahrungsgemäß wird Ende Mai, Anfang Juni ein guter Zeitpunkt sein, um eins der besten Smartphones günstig zu erwerben. Was sie dazu wissen müssen, erfahren Sie im Testbericht von handytarife.de.

Samsung hat das Galaxy S7 und seinen Zwillingsbruder mit dem Beinamen "Edge" auf dem Mobile World Congress in Barcelona der Weltöffentlichkeit vorgestellt und schon zu diesem Zeitpunkt Ende Februar einige Begehrlichkeiten geweckt. Der erste Eindruck überzeugte nicht nur uns, und so waren wir gespannt auf die Performance des direkten Konkurrenten zum vermutlich im September erscheinenden iPhone 7. So viel sei vorweg gesagt: Das Samsung Galaxy S7 enttäuscht im gesamt Paket nicht, auch wenn wir noch an ein paar Stellen Verbesserungspotenzial sehen.

 

Design & Verarbeitung: Ohne Ecken und Kanten

 

Das Glas auf der Rückseite ist zu den Seiten hin gebogen. Damit liegt das S7 deutlich besser in der Hand als sein Vorgänger und auch das Aufheben vom Tisch gestaltet sich damit griffiger. Das schlägt in der Design-Sprache die Brücke zum Samsung Galaxy S7 Edge, das diese Formensprache mit seinem gebogenen Display fortsetzt. Insgesamt sind es die Rundungen, die den Unterschied zum Vorgänger ausmachen. Das Samsung Galaxy S6 hatte härtere Kanten, eine plane Rückseite und einen massiven Kamera-Buckel. Der Nachfolger ist ähnlich wie ein Stein im Flussbett angenehm glatt gespült.

Unser Testhandy in black-onyx. Außerdem gibt es die Farben white-pearl und gold-platinum. - © handytarife.de

Apropos Wasser: Die Koreaner haben der S7-Reihe eine IP68-Zertifizierung spendiert. Damit sind beide Modelle wasser- und staubdicht und können sogar unter fließendem Wasser abgewaschen werden. Sollte sich nach dem sorgfältigen Abtrocknen doch noch Feuchtigkeit in der Micro-USB-Buchse befinden, erkennt das Smartphone die Gefahr eines Kurzschlusses und verweigert den Ladevorgang. Dann muss nachgearbeitet werden oder es wird die drahtlose Ladefunktion genutzt, die genauso wie per Kabel eine Turbo-Funktion hat, die aber trotzdem langsamer ist.

 

Apps & Bedienung: 24,5 Gigabyte internen Speicher sind zu füllen

 

Das 5,1 Zoll Quad-HD-Display ist sehr gut. Durch seine hohe Auflösung besticht es nicht nur mit seiner Schärfe, sondern auch mit ordentlichen Helligkeitswerten zur besseren Ablesbarkeit im Freien. Die neue Allways-On-Funktion zur permanenten Visualisierung der Uhrzeit und auf Wunsch weiterer Benachrichtigungen, kann zum Glück abgeschaltet werden. Hier wird nicht nur Energie verbraucht, es können auch keine Benachrichtigungen von Whatsapp oder aus den sozialen Netzwerken angezeigt werden. Des Weiteren mag es zwar auf dem Tisch liegend praktisch sein auf einen Blick die Uhrzeit sehen zu können, doch da die Anzeige alle paar Momente die Position wechselt, ist man ständig geneigt zu glauben, dass eine neue Nachricht eingegangen ist.

Nicht von jedem Smartphone kann man problemlos umsteigen! - © Screenshot

Bei der Leistung setzt Samsung insgesamt noch mal einen drauf. Der bereits sehr performante Vorgänger wird erneut deutlich übertroffen, was insbesondere die Grafik-Leistung in aufwendigen Spielen betrifft. So erklärt sich auch, dass die Koreaner auf eine Flüssigkühlung setzen und nun einen Game Launcher mitliefern, der die optimalen Bedingungen für ungestörten Spielspaß schaffen soll. Der mitgelieferte Adapter zum Anschließen eines anderen Smartphones zur Übertragung der Daten auf das neue S7 funktioniert lange nicht so zuverlässig wie erwartet. Die Anpassung der gelungenen Benutzeroberfläche mit herunterladbaren Themen und der neue News-Feed „Upday“ vom Springer Verlag, der das bisher integrierte „Flipboard“ ersetzt, runden das Paket ab.

 

Kamera & Video: Weniger ist manchmal mehr

 

Der Kamerabuckel ist endlich nahezu verschwunden. Die Linse auf der Rückseite ragt zwar weiterhin etwas heraus, doch nun so wenig, dass es weder besonders ins Auge fällt, noch dass beim Tippen auf flachen Oberflächen das Smartphone hin und her wackelt. Wer gerne auf die Datenblätter schaut, wird feststellen, dass die Hauptkamera im S7 mit 12 Megapixeln auflöst, und damit weniger Bildpunkte bietet als der Vorgänger. Das fällt allerdings gar nicht auf, ganz im Gegenteil:

 

Samsung Galaxy S7
Samsung Galaxy S7
     
Der Frühling kommt mit schönem Schärfentiefe-Effekt...
(Klick zum Originalbild)
...und mit leckerem Essen mit "Food-Filter"
(Klick zum Originalbild)

 

Dual-Pixel zum besseren Fokussieren und die Fähigkeit mehr Licht einzufangen verhelfen auch ungeübten Fotografen bei nahezu jedem Auslösen zu einer gelungenen Momentaufnahme. Eine Selfie-Kamera mit allerlei Schnick-Schnack und viele weitere Modi zur Verbesserung der eigenen Fotos, für Videos in Zeitlupe, Zeitraffer oder hochauflösend in 4K und ein Profi-Modus, um durch die manuelle Einstellung noch mehr herauszuholen und die Bilder anschließend im RAW-Format zu speichern machen diese Handy-Kamera zu einer der besten, die je von uns getestet wurde.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: LTE mit bis zu 450 mbit/s

 

Samsung hat seine einem großen Kritikpunkt am Vorgänger angenommen und nun wieder einen Speicherkartenslot verbaut. So lassen sich die etwa 24,5 Gigabyte des frei verfügbaren internen Speichers um bis zu 200 Gigabyte erweitern. Allerdings nutzt der Hersteller dabei nicht alle Möglichkeiten. Beim S6 war die Begründung zum Verzicht auf die Speichererweiterung, dass nur so sichergestellt werden kann, dass Lese- & Schreibgeschwindigkeit auf sehr hohem Niveau sind, um Einbußen bei der Performance durch langsamere Speicherkarten zu vermeiden. Nun aber verweigern die Koreaner den S7-Nutzern die Möglichkeit die Speicherkarte zum internen Speicher hinzuzählen zu können, was seit Android 6.0 möglich ist. 

Sehr schnell und übersichtlich: Surfen mit dem S7 - © Screenshot

Immerhin kann die Speicherkarte verschlüsselt werden. Auch dem neuen Standard USB-C verweigert sich Samsung und verbaut weiterhin eine Micro-USB-Buchse und verzichtet nun auch auf die Infrarot-Schnittstelle, die zugegebenermaßen altbacken ist, aber trotzdem ihre Fans zur Steuerung von Fernseher, Receivern und Musikanlagen hatte. Nutzt man nicht das mitgelieferte, unbefriedigende Headset, dann spielt das Samsung Galaxy S7 auf einem sehr hohen Niveau mit. Die Laufzeit des Smartphones mit seinem 3000 mAh Akku ist ordentlich genug, um gut über den Tag zu kommen.

 

Fazit: Teuer und gut!

 

Samsung gelingt mit dem Galaxy S7 ein haptisch ansprechendes Gerät, dessen Herkunft das Design auf Anhieb erkennen lässt. Die Koreaner bleiben ihrer Formensprache treu. Dabei sieht das S7 sehr klassisch aus und das S7 Edge trägt eher den Innovationsanspruch auch nach außen. Innen sind sich beide Smartphones aber sehr ähnlich. Was genau anders ist, lesen sie im Testbericht zum Samsung Galaxy S7 Edge, der sich nur auf die Unterschiede konzentriert. Denn insgesamt ist die neue Generation der S-Klasse beeindruckend performant und bietet eine Kamera, die keine Wünsche offen lässt.

 

Nachteile, wie eine nicht 100%ige Speichererweiterung, der Verzicht auf Infrarot und USB-C sind in diesem anspruchsvollen Segment der High-End-Smartphones schade, werden aber von einem guten Akku, IP68-Zetrifizierung, einem ausgesprochen fixen Fingerabdrucksensor und neuster Funk-Standards aufgefangen. Samsung hat sich bei der Weiterentwicklung des immer noch sehr guten Galaxy S6 viel Mühe gegeben und setzt mit dem Nachfolger nochmal eine Schippe drauf.

 

Das Samsung Galaxy S7 jetzt günstig ab 24,74 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Samsung Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr