Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Samsung Handy Testberichte

Samsung Galaxy S8+

Android | 6.2 Zoll | 12 MP
handytarife.de Testurteil:
(4,3)
User Bewertung:
(4,4)
Experten Bewertung:
(4,7)
Durchschnitt:
(4,5)
Bewertung abgeben
Bewertung abgeben
Wie viele Sterne möchten Sie vergeben?

Hier können Sie noch einen Bewertungstext eingeben:

Abbrechen
 
4.2851

Samsung Galaxy S8+ im Test: Strahlkraft vs. Alltagstauglichkeit

Das Samsung Galaxy S8+ hat es endlich auch zu uns in die Redaktion geschafft. Es teilt sich einen Großteil der Hardware-Komponenten mit dem kleineren S8. Größer fielen bei unserem Testgerät lediglich der Akku und das Display aus. Wir haben das Phablet unter die Lupe genommen.

Die beim Mobile World Congress in Barcelona präsentierte achte Generation der S-Klasse von Samsung ist ein Hingucker. Das Infinity-Display ist nicht mehr nur zu den Längsseiten hin gewölbt, wie wir es bereits vom Samsung Galaxy S6 Edge aus dem Jahr 2015 kennen, sondern es weist auch ein neues Format auf: das 6,2 Zoll Display kommt im 18,5 zu 9 Verhältnis daher. Dieses Format ist dem des LG G6 mit „Univisium“ Seitenverhältnis ganz ähnlich. Gleichzeitig sind die Rahmen so schmal, dass die Abmessungen in Relation zur Größe des Bildschirms kompakt sind.

 

Design & Verarbeitung: Überall Bildschirm

 

Der Bildschirm dominiert in seiner auffälligen Front nicht nur, er ist auch "Allways on". Auf eine Benachrichtigungs-LED wurde verzichtet, dafür werden Informationen permanent auf dem Display angezeigt. Das funktioniert dank AMOLED-Technologie auch stromsparend, weil nicht der gesamte Bildschirm beleuchtet werden muss, sondern nur die Pixel Strom verbrauchen, die zu sehen sind, da jeder Bildpunkt für sich leuchtet.

Midnight Black, Orchid Grey und Arctic Silver heißen die für das Samsung Galaxy S8+ erhältlichen Farben - © handytarife.de

Das Gehäuse hat keine Kanten, ist hervorragend verarbeitet und besteht bis auf den Metall-Rahmen komplett aus Glas. Staub und Wasser beschädigen es  danke IP68-Zetrifizierung nicht auf Anhieb. Im rechten Rahmen befindet sich der Ein-/Ausschalter, links die Lautstärkewippe und eine Extra-Taste für den Sprachassistenten Bixby, der in Deutschland noch nicht vollständig zur Verfügung steht. Hier beschränkt sich Samsung auf einen News-Feed und einen speziellen Modus in der Kamera-App, bis der Assistent gelernt hat, deutsch zu sprechen. Eine Klinkenbuchse und der USB-Type-C-Anschluss befinden sich an der Unterkante. Liegt das Samsung Galaxy S8+ auf dem Tisch, sieht man ihm direkt an, dass es zu der neusten Generation der Flaggschiff-Smartphones gehört.

 

Apps & Bedienung: Entsperren per Fingerabdruck ist eine Qual

 

Die hervorragende Anzeige löst laut Samsung in QuadHD+ auf – also aufgrund der Streckung mit ein paar Pixeln mehr auf der Längsseite, als normales 2K. Wir haben das Smartphone allerdings die meiste Zeit im ab Werk eingestellten Modus mit FullHD+ betrieben. Für die höhere Auflösung muss in der Benachrichtigungsleiste der „Leistungsmodus“ aktiviert werden. Das kann bei sehr hochauflösenden Videos und Virtual-Reality-Anwendungen von Vorteil sein, sollte im Alltag aber deaktiviert bleiben, um den Akku zu schonen. So kommt das Phablet auch auf ordentliche Ausdauerwerte. Dabei ist es dank Fast-Charging per Kabel und auch drahtlos ausgesprochen schnell wieder aufgeladen.

Solange Bixby kein deutsch kann, muss der Google Assistent herhalten. - © Screenshot

Die Performance ist über jeden Zweifel erhaben. Auf einem ganz hohen Niveau kann hier lediglich angeführt werden, dass die Software und der verbaute Speicher von Samsung das Galaxy S8+ etwas einzubremsen scheint, wenn man die Benchmark-Ergebnisse mit denen des HTC U11 vergleicht. Bei einer alltäglichen Nutzung fällt das aber keinem auf. Vielmehr hapert es bei der Handhabung: Der Fingerabdrucksensor ausgesprochen unglücklich neben der Kameralinse positioniert. Die Bedienung ist damit nicht intuitiv. Da ein modernes Handy gesperrt werden sollte, wartet Samsung zwar noch mit einem Iris-Scanner auf, doch der ist bei Dunkelheit und für Brillen-Träger ungeeignet.

 

Foto & Video: Samsung bleibt in dieser Disziplin spitze

 

Diese Kamera ist erneut ein großer Wurf. Damit macht wirklich jeder tolle Fotos, was wir von handytarife.de uns von einer Smartphone-Kamera auch wünschen. Wir wollen weniger durch den letzten kleinen Regler in den Einstellungen für Profis noch mehr aus dem Fotoapparat herausholen, sondern es sollte kinderleicht sein schnell ein schönes Foto zu machen und mit ein paar Modi etwas Abwechslung hineinzubringen. Das gelingt den Südkoreanern insbesondere danke des sehr gut arbeitenden HDR-Modus, der die Aufnahme für ein optimales Ergebnis aus mehreren Fotos zusammensetzt.

 

Samsung Galaxy S8+
Samsung Galaxy S8+
     
Starke Farben und ein schöner Bokeh-Effekt sowie...
(Klick zum Originalbild)
...sowie schöne Landschafts-Aufnahmen sind möglich
(Klick zum Originalbild)

 

Die Hauptkamera löst dabei mit 12 Megapixeln auf und zeigt, dass es nicht zwangsläufig zwei Linsen braucht, um gute Fotos zu machen. Die Frontkamera kommt auf 8 Megapixel. Bixby ist hier übrigens bereits integriert und kann Objekte erkennen, um nach ihnen im Internet zu suchen oder auch Text zum Beispiel von einem Buchrücken zu extrahieren. Hinzu gesellen sich verschiedene Filter die an Instagram und mit Animationen auch an Snapchat erinnern. Die 64 Gigabyte des internen Speichers reichen für viele Fotos und auch Video-Aufnahmen in bis zu 4K, als Zeitlupe oder Zeitraffer. Wird mehr Platz benötigt, kann mit einer Micro-SD-Karte Kapazität nachgerüstet werden.

 

Internet, E-Mail & Multimedia: Schafft sogar zwei Bluetootk-Kopfhörer

 

Um eine Hülle kommen Besitzer der Samsung Galaxy S8 Modelle nicht herum. Das gebogene Display bietet bei Stürzen so viel Angriffsfläche, dass hier vorgesorgt werden sollte. Blackberry-Fans kommen mit dem Keyboard-Cover voll auf ihre Kosten. Aufgedruckt ist zwar das QWERTY-Layout, doch wenn die Sprache auf Deutsch eingestellt ist, werden Y und Z softwareseitig vertauscht. Damit zu tippen erscheint dem geübten Touchscreen-Bediener ungewohnt, erfreut aber vielleicht die Recken der Generation X. Im Internet könnte das Samsung Galaxy S8+ mit Gigabit-Geschwindigkeit surfen, wenn die LTE-Netze das hergeben würden.

Das längliche Display zeigt seine Stärke bei scrollbaren Darstellungen. - © Screenshot

Ansonsten funkt das Smartphone auf allen Frequenzen, die das Herz begehrt, sogar Bluetooth 5.0, sodass zwei Funk-Kopfhörer gleichzeitig zur Musik-Wiedergabe genutzt werden können. Das Audio-Vergnügen wird durch den dünnen Klang genauso geschmälert, wie mit den für 99 Euro angepriesenen mitgelieferten Kopfhörern „tuned by AKG“. Günstigere Kopfhörer können sich deutlich besser anhören. Das Klang-Tuning per „Adapt Sound“ zur Anpassung an das individuelle Gehör bleibt - wie bei den Vorgängern - sehr empfehlenswert.

 

Fazit: Einbußen bei der Handhabung

 

Das Design des Smartphones und dessen Display als zentrales Element der Formensprache scheinen dem Betrachter Innovationen zu versprechen, die dem Samsung Galaxy S8+ bei genauem Hinsehen fehlen. Der Assistent Bixby steht in Deutschland noch nicht vollständig zur Verfügung. Ist er besser als die Konkurrenz von Google, Alexa, Siri oder Cortana? Bisher kann Samsungs Versuch Objekte erkennen und beim Shoppen helfen, was Pinterest genauso anbietet, wie die App von Zalando. Und den Newsfeed von Upday gibt es bei den Südkoreanern auch schon seit 2016.

 

Mithilfe der gesondert zu erwerbenden Dockingstation „Dex“ kann das neue Mobiltelefon in Verbindung mit einem Monitor, Maus und Tastatur zu einem stationären PC werden. Eine nette Idee, der es aber an professionellen Anwendungen für die geschäftliche Nutzung mangelt und auch dem mobilen Lebensstil in einer modernen Welt zuwiderläuft. Zusäzlich leistet sich das Samsung Galaxy S8+ Schwächen beim Klang und der Bedienbarkeit. Dem stehen ausgezeichnete Kameras, ein Höchstmaß an Konnektivität und tolle Ausdauerwerte gegenüber. Das Samsung Galaxy S8+ ist ein wirklich gutes Phablet, aber in seiner Alltagstauglichkeit deutlich weniger beeindruckend, als sein Vorgänger Samsung Galaxy S7 Edge.

 

Das Samsung Galaxy S8+ jetzt günstig ab 38,36 € pro Monat mit Vertrag bestellen.

 

 
Jérôme Lefèvre / Redaktion handytarife.de



Anzeige:
Aktuelle Testberichte
mehr...

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

Handyertrag verlängern
So geht's

Die beliebtesten Handys

Handy Bestenlisten
mehr...

Handy Finder & Datenbank
Auf zum Wunschhandy
© Samsung Handy Testberichte - handytarife.de 1998-2017  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz

Alle Angaben ohne Gewähr