Handy TarifrechnerTarifrechner Handy-DatenbankHandy-Datenbank KaufberatungAlle Anbieter Testberichte
SucheSuche DruckenDrucken facebooktwitterGooglePlusYouTube



Was ist eine Datenautomatik?


© Antonioguillem / Fotolia

Was ist eine Datenautomatik?

Viele Mobilfunkanbieter und Discounter verwenden in ihren Tarifen eine sogenannte Datenautomatik. Was positiv für den Kunden klingt, entpuppt sich für die Anbieter als zusätzliche Einnahmequelle. Die Mobilfunkkunden müssen aufpassen, denn wer mehr als sein tariflich gebuchtes Volumen verbraucht, wird automatisch zur Kasse gebeten.

Wer mit seinem Smartphone im Internet surft, bucht in der Regel einen entsprechenden Handytarif. Dieser Tarif enthält häufig Flatrates für Telefon, SMS und Internet. Ist das gebuchte Inklusivvolumen für schnelle Daten erschöpft, folgt die Drosselung, man surft also sehr viel langsamer. Das gedrosselte Datenvolumen reicht dann meistens nur für das Versenden von E-Mails ohne Anhang, surfen macht damit keinen Spaß mehr.

Mit der Datenautomatik surft man bei gleichbleibender Geschwindigkeit weiter, indem kleine Datenpakete automatisch nachgebucht werden. Dies geschieht bis zu dreimal, jede dieser drei Nachbuchungen durch die Datenautomatik wird gesondert berechnet.

Durch die Datenautomatik fällt die manuelle Option, ein bestimmtes Datenkontingent nachzubuchen, weg. Dadurch konnte der Kunde selber entscheiden ob es sich lohnt, für den restlichen Abrechnungsmonat weiteres Volumen zu bestellen.

Welcher Anbieter verwendet die Datenautomatik?

In den Netzen von Vodafone, o2 und E-Plus gibt es die Daten-Automatik. Die Deutsche Telekom hat diese Praxis bisher nicht übernommen. Auch einige Mobilfunkdiscounter haben die Datenautomatik eingeführt. Ob ein Tarif die Daten Automatik beinhaltet, ist von Handytarif zu Handytarif unterschiedlich.

Beispiel: Der gebuchte Tarif beinhaltet 1 Gigabyte Inklusiv-Volumen. Durch die Datenautomatik werden (nach Aufbrauchen des Volumens von 1GB) bis zu 3 x 100 MB für je 2 Euro hinzugefügt. Das bedeutet, dass bei maximaler Ausnutzung 6 Euro mehr abgerechnet werden. Dann erfolgt endgültig die Drosselung.

Kann man die Datenautomatik deaktivieren?

Die Daten-Automatik kann nur bei wenigen Anbietern abgeschaltet werden, wofür die Kunden meist aktiv widersprechen müssen. Der Service der Datenautomatik wird als sehr kundenfreundlich verkauft, man sollte aber stets beachten, dass dadurch extra Kosten entstehen. Am sichersten ist eine kurze Nachfrage beim eigenen Mobilfunk-Anbieter.



Anzeige:
Handy Tarifrechner
Anzeige

Handytarife Vergleich
Handytarife im Vergleich

handytarife.de - Optimierer App

Die beliebtesten Handys

Mobilfunk Anbieter
mehr...

Rufnummernmitnahme
Handyvertrag wechseln und Rufnummer mitnehmen. Welche Kosten entstehen und wie die Übernahme der Handynummer abläuft.

Die beliebtesten Handytarife

Deals der Woche
Deals der Woche
Deals der Woche
Handytarif Schnäppchen, Flatrate Aktionen und aktuelle Handy Deals. Hier finden Sie eine Auswahl der besten Angebote.

Handy Apps

Das Angebot an Apps ist unerschöpflich. Für alle Betriebssysteme sind hunderttausende Apps verfügbar. Aber nicht alle sind sinnvoll. Wir haben eine Auswahl an nützlichen Apps recherchiert. Mehr in der Übersicht.
© Was ist eine Datenautomatik? - handytarife.de 1998-2018  

Presse | Werbung | Impressum | Jobs | Informationen | Datenschutz | AGB

Alle Angaben ohne Gewähr